Arnold Alcolea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnold Alcolea Núñez (* 25. April 1982 in Santiago de Cuba) ist ein kubanischer Radrennfahrer.

Arnold Alcolea gewann 2003 zum ersten Mal eine Etappe bei der Vuelta a Cuba. In der Saison 2005 wurde er Zweiter bei der nationalen Meisterschaft im Zeitfahren. 2006 gewann Alcolea eine Etappe bei der Vuelta a Chiriqui und er wurde kubanischer Meister im Straßenrennen sowie im Zeitfahren. Ein Jahr später konnte er ein Teilstück bei der Vuelta al Táchira in Venezuela für sich entscheiden.

Er nahm 2012 als einziger kubanischer Starter am Straßenrennen der Olympischen Spielen in London teil, bei dem er den 67. Rang belegte.

Erfolge[Bearbeiten]

2003
2006
  • KubaKuba Kubanischer Meister - Einzelzeitfahren
  • KubaKuba Kubanischer Meister - Straßenrennen
2007
2008
2009
2010
2011
  • KubaKuba Kubanischer Meister - Straßenrennen
  • KubaKuba Kubanischer Meister - Einzelzeitfahren
  • Bronze Panamerikaspiele - Straßenrennen
2014
  • KubaKuba Kubanischer Meister - Straßenrennen

Weblinks[Bearbeiten]