Arnold Brügger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnold Brügger (* 19. Oktober 1888 in Meiringen; † 2. April 1975 ebenda) war ein Schweizer Maler.

Seine Werke stehen unter dem Einfluss der grossen Strömungen seiner Zeit: von Kubismus, Orphismus und Futurismus. Besonders geprägt wurde Brügger durch die Werke des französischen Malers Paul Cézanne. Brügger verband sein Leben lang eine enge Freundschaft mit zwei weiteren Schweizer Malern, Otto Morach und Fritz Baumann. Wie so viele Künstler fand auch Arnold Brügger erst spät künstlerische Anerkennung bei einem breiten Publikum.

Weblinks[Bearbeiten]