Arnold Jonke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnold Jonke (* 25. Dezember 1962 in Perau, Kärnten) ist ein ehemaliger österreichischer Ruderer.

Leben[Bearbeiten]

Jonke begann mit professionellen Ausüben des Rudersports im 18. Lebensjahr. Seine größten sportlichen Erfolge feierte er zusammen mit seinem Partner Christoph Zerbst im Doppelzweier. Ihre erste internationale Medaille gewannen die beiden 1989 mit der Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften im jugoslawischen Bled. 1990 wurde das Team in Tasmanien (Australien) Weltmeister vor den Deutschen Thomas Lange/Stefan Ullrich. Der letzte Höhepunkt ihrer Karriere waren die Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona, wo Jonke und Zerbst hinter den Australiern Stephen Hawkins und Peter Antonie die Silbermedaille gewannen.

Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]