Arnual

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnual (auch Arnoald, lat. Arnualdus) ist ein katholischer Heiliger. Er war in den Jahren 601 bis 609 Bischof von Metz. Sein Gedenktag ist der 9. Oktober.

Der Name „Arnoald“ kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet „wie ein Adler waltend“. Arnual gilt als Gründer des Stiftes in der Ortschaft Merkingen, die später in St. Arnual umbenannt wurde und heute ein Stadtteil von Saarbrücken ist.

Der Überlieferung nach erhielt Arnual das Dorf Merkingen vom Merowingerkönig Theudebert II. als Geschenk. Von seinem Stift aus missionierte er die Gebiete rund um das heutige Saarbrücken. Er soll auch in St. Arnual bestattet sein, Ausgrabungen in der Zeit von 1989 bis 1995 zeigten eine bedeutende merowingische Grabstätte in der Vierung der Kirche, auf die die anderen Gräber der Zeit ausgerichtet sind.

Literatur[Bearbeiten]

  • Evangelische Kirchengemeinde St. Arnual (Hrsg.): Stiftskirche St. Arnual, Wiederindienstnahme am 18. September 1994, Saarbrücken 1994.
  • Andreas Heinz: Heilige im Saarland, 2. Auflage, Saarbrücken 1991. ISBN 3-925036-44-X
  • Hans-Walter Herrmann: Die Stiftskirche in Saarbrücken/St. Arnual, Kunsthistorische Reihe des Landesinstitutes für Pädagogik und Medien, Saarbrücken 1997.
  • Hans-Walter Herrmann (Hrsg.): Die Stiftskirche St. Arnual in Saarbrücken. Rheinland-Verlag, Köln / Bonn 1998, ISBN 3-7927-1724-7 (= Schriftenreihe des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte, Band 130)

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Aigulf Bischof von Metz
601–609
Pappolus