Arrojadoa rhodantha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arrojadoa rhodantha
Arrojadoa aureispina.jpg

Arrojadoa rhodantha

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cereeae
Gattung: Arrojadoa
Art: Arrojadoa rhodantha
Wissenschaftlicher Name
Arrojadoa rhodantha
(Gürke) Britton & Rose

Arrojadoa rhodantha ist eine Pflanzenart aus der Gattung Arrojadoa in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton rhodantha leitet sich von den griechischen Worten rhodos für ‚rosenrot‘ sowie anthos für ‚Blüte‘ ab und verweist auf die Blütenfarbe der Art.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Arrojadoa rhodantha wächst strauchig, aufrecht bis spreizklimmend oder angelehnt-kletternd und erreicht Wuchshöhen von bis zu 2 Metern. Die Wurzeln sind faserig. Die dunkelgrünen, zylindrischen Triebe sind segmentiert und weisen Durchmesser von 2 bis 5 Zentimetern auf. Die 10 bis 12 Rippen sind sehr flach, die Areolen sind 10 bis 12 Millimeter voneinander entfernt. Aus den Areolen entspringen gelblich weiße bis braune Dornen. Die 5 bis 6 kräftigen Mitteldornen sind bis 3 Zentimeter, die etwa 20 Randdornen bis 1,2 Zentimeter lang. Das Cephalium besteht aus brauner Wolle und rötlich braunen Borsten.

Die purpur- bis rosafarbenen bis violettroten Blüten sind bis 3,5 Zentimeter lang und weisen Durchmesser von 1,2 Zentimetern auf. Die kugelförmigen Früchte sind rot und erreichen Durchmesser von 2 Zentimetern.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Arrojadoa rhodantha ist in den brasilianischen Bundesstaaten Bahia, Minas Gerais und Piauí verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Cereus rhodanthus durch Robert Louis August Maximilian Gürke wurde 1908 veröffentlicht.[2] Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose stellten die Art 1920 in die Gattung Arrojadoa.[3]

Ein weiteres nomenklatorisches Synonym ist Cephalocereus rhodanthus (Gürke) Werderm. (1933). Weitere Synonyme sind unter anderem Arrojadoa rhodantha subsp. aureispina (Buining & Brederoo) P.J.Braun & Esteves (1995), Arrojadoa rhodantha subsp. canudosensis (Buining & Brederoo) P.J.Braun (1988) und Arrojadoa rhodantha subsp. reflexa P.J.Braun (1984).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[4]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Springer, Berlin/Heidelberg 2010, ISBN 978-3-642-05597-3, S. 202.
  2. Monatsschrift für Kakteenkunde. Band 18, Berlin 1908, S. 69 (online).
  3.  N. L. Britton, J. N. Rose: The Cactaceae. Descriptions and Illustrations of Plants of the Cactus Family. Band II, The Carnegie Institution of Washington, Washington 1920, S. 170 (online).
  4. Arrojadoa rhodantha in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Machado, M., Braun, P., Taylor, N.P. & Zappi, D., 2010. Abgerufen am 31. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arrojadoa rhodantha – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien