Arrondissement Bastia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arrondissement Bastia
Region Korsika
Département Haute-Corse
Präfektur Bastia
Einwohner 84.673 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 179 Einw./km²
Fläche 473,77 km²
Kantone 10
Gemeinden 27
INSEE-Code 2B2

Das Arrondissement Bastia ist eine Verwaltungseinheit des französischen Départements Haute-Corse auf Korsika. Hauptort (Sitz der Präfektur) ist Bastia.

Es besteht aus 10 Kantonen und 27 Gemeinden. Zum 1. Januar 2010 wechselten die Kantone La Conca-d’Oro und Le Haut-Nebbio vom Arrondissement Bastia zum Arrondissement Calvi, die Kantone Alto-di-Casaconi, Campoloro-di-Moriani, Fiumalto-d’Ampugnani und Vescovato zum Arrondissement Corte.[1]

Kantone[Bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten]

Die Gemeinden des Arrondissements Bastia sind:

1. Barrettali (2B030) 2. Bastia (2B033) 3. Biguglia (2B037) 4. Borgo (2B042)
5. Brando (2B043) 6. Cagnano (2B046) 7. Canari (2B058) 8. Centuri (2B086)
9. Ersa (2B107) 10. Furiani (2B120) 11. Lucciana (2B148) 12. Luri (2B152)
13. Meria (2B159) 14. Morsiglia (2B170) 15. Nonza (2B178) 16. Ogliastro (2B183)
17. Olcani (2B184) 18. Olmeta-di-Capocorso (2B187) 19. Pietracorbara (2B224) 20. Pino (2B233)
21. Rogliano (2B261) 22. San-Martino-di-Lota (2B305) 23. Santa-Maria-di-Lota (2B309) 24. Sisco (2B281)
25. Tomino (2B327) 26. Vignale (2B350) 27. Ville-di-Pietrabugno (2B353)

Belege[Bearbeiten]

  1. Erlass vom 31. Dezember 2009 (PDF, S. 5–6)