Arrow Cargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arrow Cargo
Logo der Arrow Cargo
ARROWDC10.JPG
IATA-Code: JW
ICAO-Code: APW
Rufzeichen: BIG A
Gründung: 1947
Betrieb eingestellt: 2010
Sitz: Miami, Florida, USA
Heimatflughafen: Flughafen Miami
Flottenstärke: 11
Ziele: nationale und international
Arrow Cargo hat den Betrieb 2010 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Arrow Cargo, früher Arrow Air, war eine US-amerikanische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Miami, Florida. Im Juni 2010 stellte sie den Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen ein.[1]

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juni 2010 bestand die Flotte der Arrow Cargo aus 11 Flugzeugen:[2]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Am 12. Dezember 1985 stürzte eine Douglas DC-8, die vom amerikanischen Militär gechartert war, in Neufundland direkt nach dem Start ab. Bei dem Absturz starben alle 248 Passagiere an Bord und die 8 Besatzungsmitglieder.[3]
  • Am 13. Dezember 2002 war eine Douglas DC-8-62F Frachtmaschine der Arrow Air von der Yokota Air Base zum Flughafen Singapur unterwegs. Während des Landeanflugs auf die Start- und Landebahn 20R kam es beim Piloten und Copiloten zu Kommunikationsproblemen wodurch die Maschine erst 1.500 m vor dem Ende der Landebahn aufsetzte. Das Flugzeug schoss dadurch über die Bahn hinaus und wurde dabei beschädigt.
  • Am 4. Juni 2006 setzte eine McDonnell Douglas DC-10-10F nach einem Flug von Miami nach Managua zu hart auf der Landebahn auf, schlitterte daraufhin über die Bahn hinaus und kam ca. 300m danach zum Stehen. Dadurch knickte das Bugfahrwerk ein und Triebwerke an den Tragflächen wurden schwer beschädigt. Dabei wurden auch die Tanks beschädigt.
  • Am 26. März 2009 verlor eine McDonnell Douglas DC-10 bei ihrem Flug von Manaus nach Bogotá Teile eines Triebwerkes während das Flugzeug Manaus überflog. Die Triebwerkteile beschädigten 12 Häuser in der Stadt. Die Maschine konnte auf dem Flughafen Bogotá problemlos notlanden. Bei diesem Zwischenfall kamen keine Personen zu Schaden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. airliners.de: Arrow Air stellt Betrieb ein 1. Juli 2010
  2. ch-aviation.ch: Flotte der Arrow Cargo 1. Juli 2010
  3. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network

Weblinks[Bearbeiten]