Art Basel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zur Art Basel am Messeplatz (2011)

Die Art Basel gilt als eine der wichtigsten Kunstmessen für Zeitgenössischer Kunst[1]. Innerhalb ihres jährlichen Rhythmus fand sie im Frühsommer 2013 bereits zum 44. Mal in Basel statt. 2002 wurde die Messe mit der Art Basel in Miami Beach erstmals außerhalb Europas veranstaltet, 2013 kam mit der Art Basel in Hong Kong ein weiterer Standort in Südostasien hinzu.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Idee, eine Messe für Kunst in Basel zu veranstalten, wurde 1968 geboren. Die Initiative ging von den Galeristen und Kunsthändlern Trudl Bruckner, Balz Hilt und Ernst Beyeler aus.[3] Das Projekt war die unmittelbare Reaktion auf die erste Messe für moderne und zeitgenössische Kunst in Köln, dem Kölner Kunstmarkt im Herbst 1967. Diesen Kunstmarkt hatte der Verein progressiver deutscher Kunsthändler veranstaltet. Als „undemokratisch“ wurde damals kritisiert, dass der Verein nur ausgewählte Galerien zu der Messe einlud. Die Basler Kunsthändler entschieden sich deshalb für ein offenes Messekonzept, das die Aussteller ohne Teilnahmebeschränkung zuliess.

An der ersten, vom 11. bis zum 16. Juni 1970 – in Basel – ausgerichteten Messe, nahmen bereits 90 Galeristen und 30 Verleger aus zehn Ländern teil, nach eigenen Angaben wurden 16.300 Besucher angezogen.[2] Mit einem Umsatz von 5,8 Millionen Franken war die Veranstaltung auch kommerziell ein Erfolg. Da die Kölner Kunsthändler ihr Messekonzept gefährdet sahen, riefen sie zum Boykott der Basler Veranstaltung auf. Die Galeristen sollten sich für eine Teilnahme entweder in Köln oder in Basel entscheiden. Trotz dieser Aufrufe konnte sich jedoch die Art Basel im Kunstbetrieb fest etablieren.

Seit 1973 findet die Messe in der denkmalgeschützten Rundhofhalle statt. Ein Ausstellerbeirat (Selection Committee) wirkt seit 1974 bei ihrer Vorbereitung mit und trifft eine Auswahl unter den angemeldeten Galerien. Das Komitee wird jährlich neu bestellt. In ihm sind Galerien vertreten, die regelmäßig an der Art Basel teilnehmen. Ihre Integrität und Expertise muss über jeden Zweifel erhaben sein. Seine Entscheidung trifft das Komitee mit einfacher Mehrheit, wobei es seine Entscheidung nicht begründet. Bei einer Ablehnung können die betroffenen Galerien das Appeals Board anrufen.

An der 39. Messe vom 4. bis 8. Juni 2008 nahmen über 300 Galerien aus 33 Ländern teil. Sie wurden vom Art Committee aus über 1000 Bewerbungen ausgewählt und präsentierten etwa 5.000 Werke von über 2.000 Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts. Am stärksten vertreten waren mit 72 Galerien die USA, gefolgt von Deutschland (49 Galerien), der Schweiz (35), Grossbritannien (29) und Frankreich (22). Rund 60.000 Kunstliebhaber, Galeristen, Händler, Sammler und Kunstschaffende besuchten die Messe.[4] Das 40-jährige Jubiläum des Bestehens feierte die Art Basel vom 10. bis 14. Juni 2009.

Aufgrund ihrer internationalen Bedeutung wurde die Art Basel im Jahr 2004 von der Londoner Zeitung The Daily Telegraph als „Olympiade der Kunstwelt“ bezeichnet.[5]

Während der Art Basel 2013 kam es zu einem Zwischenfall. Aus Protest gegen das als dekadent empfundene „Favela Café“ auf dem Messeplatz, einen von dem japanischen Künstler Tadashi Kawamata und dem Schweizer Architekten Christophe Scheidegger realisierten temporären Nachbau einer Favela, in deren Hütten für die Messebesucher zu hohen Preisen Milchkaffee und Cüpli (Champagner) ausgeschenkt wurde, hatte eine Gruppe von Künstlern aus der Alternativszene am Nachmittag des 14. Juni daneben eine „echte“ Favela errichtet und eine Reggae-Party gefeiert.[6] Zunächst wurde dies seitens der Messe toleriert. Nach einem Strafantrag des Messeveranstalters MCH Group, die den Platz für die Dauer der Art Basel gemietet hat, räumte die Polizei jedoch nach Verstreichen von Ultimaten das Gelände am späten Abend unter Einsatz von Mehrzweckwerfer und Pfefferspray.[7]

Organisation[Bearbeiten]

Das Art Basel Executive Committee setzt sich aus dem Direktor Marc Spiegler sowie Annette Schönholzer (Director of New Initiatives), Magnus Renfrew (Director Asia) und Marco Fazzone (Director Resources and Finance) zusammen. Weiter steht der Organisation ein Management Board zur Verfügung[8]. Jede Art Basel Show verfügt über ein eigenes Selection Committee, ein Gremium bestehend aus internationalen Galeristen welches alle Bewerbungen prüft und die teilnehmenden Galerien aussucht.[9][10].

Neben dem Selection Committee sind bei jeder Show auch Kuratoren involviert. Zurzeit sind dies: Florence Derieux (Curator Parcours, Basel), Gianni Jetzer (Curator Unlimited, Basel), Marc Glöde (Curator Film, Basel), This Brunner (Curator Film, Basel und Miami Beach), Nicholas Baume (Curator Public, Miami Beach), David Gryn (Curator Film, Miami Beach), Yuko Hasegawa (Curator Encounters, Hong Kong).[11] [12][13][14]

Die Art Basel zählt zum Messeportfolio der MCH Group[15].

Publikum[Bearbeiten]

Die Art Basel zieht ein internationales Publikum von Künstlern, Galeristen, Sammler, Museumsdirektoren und Kuratoren, sowie Menschen, die sich für moderne und zeitgenössische Kunst des 20. und 21. Jahrhundert begeistern, an.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Art Basel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. MCH Swiss Exhibition (Basel) Ltd. - About Art Basel / FAQs. Webseite der Art Basel. Abgerufen am 7. August 2013.
  2. a b MCH Swiss Exhibition (Basel) Ltd. - About Art Basel / Our History. Webseite der Art Basel. Abgerufen am 7. August 2013.
  3. Geschichte der Art Basel
  4. 60.000 Besucher, 205 Privatflugzeuge news.ORF.at, 15. Juni 2008
  5. The Olympics of the Art World The Daily Telegraph, 24. Juni 2004.
  6. Neben dem Favela-Café auf dem Messeplatz steht seit Freitagnachmittag eine echte Favela. TagesWoche, 14. Juni 2013
  7. Die Polizei hat die illegal errichtete Favela auf dem Messeplatz gewaltsam geräumt. TagesWoche, 16. Juni 2013
  8. https://www.artbasel.com/en/About-Art-Basel/Who-We-Are
  9. Each Art Basel show has its own selection committee, a panel consisting of esteemed international
  10. https://www.artbasel.com/-/media/ArtBasel/Documents/Press_Facts_and_Figures_EN/Selection_Committee_in_Miami_Beach_Sep13.pdf
  11. https://www.artbasel.com/en/Press/AB-Curators
  12. https://www.artbasel.com/-/media/ArtBasel/Documents/Press_Facts_and_Figures_EN/Curators_of_show_sectors_in_Basel_Sep_13.pdf
  13. https://www.artbasel.com/-/media/ArtBasel/Documents/Press_Facts_and_Figures_EN/Curators_of_show_sectors_in_Miami_Beach_Sep_13.pdf
  14. https://www.artbasel.com/-/media/ArtBasel/Documents/Press_Facts_and_Figures_EN/Curators_of_show_sectors_in_Hong_Kong_Sep_13.pdf
  15. http://www.mch-group.com/de-CH/MCHGroup/GlobalLiveMarketing/Exhibitions.aspx