Art Bisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art Bisch
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1958
Letzter Start: Indianapolis 500 1958
Konstrukteure
1958 H.H. Johnson
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Art Bisch (* 10. November 1926 in Mesa; † 6. Juli 1958 auf dem Lakewood Speedway in Atlanta, Georgia) war ein US-amerikanischer Rennfahrer.

Art Bisch startete einmal in seiner Karriere bei einem Rennen zur Weltmeisterschaft der Formel 1. Er startete am 30. Mai 1958 bei den 500 Meilen von Indianapolis auf einem Kuzma-Offenhauser - dieses Rennen zählte zwischen 1950 und 1960 zur Weltmeisterschaft - und wurde schon in der ersten Runde in eine Massenkollision verwickelt, bei der sein Landsmann Pat O’Connor tödlich verunglückte. Er selbst verunglückte 1958 eine Woche nach seinem ersten AAA-National-Series-Sieg in Milwaukee, auf der Rennstrecke von Lakewood im US-Bundesstaat Georgia tödlich.

Literatur und Quellen[Bearbeiten]

  • Rick Popely, L. Spencer Riggs: Indianapolis 500 Chronicle. Publications International Ltd., Lincolnwood IL 1998, ISBN 0-7853-2798-3.

Weblinks[Bearbeiten]