Artazostre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artazostre bzw. Artozostre (altpersisch Arta-zausri) war eine Tochter des Dareios I.

Herodot (6,43) berichtet, dass Artazostre mit Mardonios, dem Sohn von Gobryas verheiratet wurde, nachdem er Heeresführer der persischen Armee in Thrakien und Makedonien wurde (493/492 v. Chr.).

Artazostre wurde in den persischen Keilschrifttexten nicht erwähnt. Jedoch wurden amtliche Dokumente mit ihrem Namen in Persepolis gefunden. Eine weitere Erwähnung findet sie in einer Keilschrifttafel aus dem Jahr 498 v. Chr. als Frau von Mardonios, Tochter eines Königs. Sie soll mit Gobryas und einer Frau namens Aradušnamuya/Ardušnamuya eine Reise unternommen haben, für die der persische König Wegrationen genehmigte. Mardonios hatte möglicherweise mit Artazostre einen Sohn namens Artontes.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heidemarie Koch: Achämeniden-Studien. Harrassowitz, Wiesbaden 1993, ISBN 3-447-03328-2
  • Josef Wiesehöfer: Das antike Persien 550 v. Chr bis 650 n. Chr. Patmos, Düsseldorf 2005, ISBN 3-491-96151-3
  • M. Brosius: Women in Ancient Persia, 559-331 BC. Clarendon Press, Oxford, 1998.
  • D. Lewis: Persians in Herodotus. In: Selected Papers in Greek and Near Eastern History. Cambridge University Press, 1997, S. 345–362

Weblinks[Bearbeiten]