Arteria ulnaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arteria radialis
(links im Bild),
Arteria ulnaris
(rechts im Bild)

Die Arteria ulnaris[1] (Ellenarterie) ist eine der zwei Hauptarterien, die den Unterarm mit Blut versorgen. Sie ist nach dem gleichnamigen Unterarmknochen Ulna (Elle) benannt, deren Richtung sie folgt, wobei sie auf der Vorderseite des Unterarms unter dem Musculus flexor carpi ulnaris liegt. Sie bildet so zusammen mit der Vena ulnaris und dem Nervus ulnaris die ulnare Gefäß-Nerven-Straße. Schließlich bildet sie den oberflächlichen Hohlhandbogen.

Die Arteria ulnaris gibt unterhalb der Ellenbeuge die Arteria recurrens ulnaris ab, die zurück zum Rete articulare cubiti (Gefäßnetz um die Ellenbeuge) läuft, etwas weiter unten die Arteria interossea communis.

Mit dem Allen-Test können Gefäßveränderungen der Arteria ulnaris und daraus resultierende Durchblutungsstörungen nachgewiesen werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme

Literatur[Bearbeiten]