Arthur Ellis Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Arthur Ellis Award (Kurzform: „Arthur“) ist der nationale kanadische Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird seit 1984 von den Crime Writers of Canada (CWC) verliehen. Autorinnen und Autoren müssen ihren Wohnsitz in Kanada haben oder kanadische Nationalität besitzen, sofern sie im Ausland leben. Die Auszeichnung wird derzeit in acht Kategorien vergeben. Seit 2007 gibt es eine Kategorie für das beste bisher nicht veröffentlichte Erstlingswerk („Best Unpublished First Novel“, genannt „The Unhanged Arthur“). Letztere Auszeichnung wird blind ermittelt, d.h. die Jury erhält ungekennzeichnete Manuskripte, die sie bewerten muss. Erst nach der Jury-Entscheidung wird der Name der Autorin oder des Autors bekannt gegeben. Die Veröffentlichung in Buchform erfolgt im Jahr nach der Auszeichnung. Für besondere kriminalliterarische Verdienste wird vom Präsidenten der CWC der Derrick Murdoch Award vergeben. Zur ersten Verleihung hieß er noch „Chairman's Award“, wurde jedoch im zweiten Jahr nach dem ersten Preisträger Derrick Murdoch umbenannt.

Der Preis ist ein kunstvoller hölzerner Hampelmann, der eine gehenkte Person darstellt - mit einem Strick um den Hals. Arme und Beine der Figur lassen sich durch Ziehen an einem kleinen Strick bewegen. Die Statue wurde von Peter Blais entworfen; gefertigt wird sie in Handarbeit vom kanadischen Künstler Barry Lambeck und soll Erinnerungen an den makaberen Namensgeber wecken: Der Engländer Arthur B. English nutzte das Pseudonym Arthur Ellis; er war ab 1913 Kanadas offizieller Henker.

Derzeitige Kategorien[Bearbeiten]

Kategorie Originaltitel verliehen seit
Bester Roman * Best Novel 1984
Bester Debütroman * Best First Novel 1987
Bestes Kriminalsachbuch Best Crime Nonfiction 1985
Beste Kurzgeschichte Best Short Story 1988
Bestes Buch für Kinder und Jugendliche Best Juvenile/Young Adult 1994
Bester Roman in französischer Sprache Best Crime Work in the French Language 2000
Bestes bisher nicht veröffentlichtes Erstlingswerk * The Unhanged Arthur Award (Best Unpublished First Novel) 2007
Spezialpreis für besondere Verdienste * Derrick Murdoch Award 1984

Die Preisträger/innen der mit einem Sternchen versehenen Kategorien sind nachstehend aufgeführt

Preisträger[Bearbeiten]

Bester Roman - Best Novel[Bearbeiten]

Jahr Preisträger/-in Originaltitel
Verlag, Ort Jahr 1
Deutscher Titel
Verlag, Ort Jahr 1
1984 Eric Wright The Night the Gods Smiled
Collins, Toronto 1983
Die Nacht, in der die Götter lächelten
Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 1990
1985 Howard Engel Murder Sees the Light
Viking, Markham/Ontario 1984
Es kommt alles ans Licht
Rowohlt, Reinbek 1986
1986 Eric Wright Death in the Old Country
Collins, Toronto 1985
Tod im Land der Väter
Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 1991
1987 Edward O. Phillips Buried on Sunday
McClelland & Stewart, Toronto 1986
1988 Carol Shields Swann: A Mystery
Random House of Canada, Toronto 1987
Mary Swann
Orlanda, Berlin 1993
1989 Chris Scott Jack
Macmillan of Canada, Toronto 1988
1990 Laurence Gough Hot Shots
Victor Gollancz, London 1989
Der goldene Schuss
Goldmann, München 1990
1991 L. R. Wright A Chill Rain in January
Macmillan of Canada, Toronto 1990
Eisregen
Heyne, München 1994
1992 Peter Robinson Past Reason Hated
Viking, Toronto 1991
In blindem Zorn
Ullstein, München 2001
1993 Carsten Stroud Lizardskin
Bantam Books, Toronto 1992
1994 John Lawrence Reynolds Gypsy Sins
HarperCollins, Toronto 1993
1995 Gail Bowen A Colder Kind of Death
McClelland & Stewart, Toronto 1994
Ein Mord wie Samt und Seide
Econ, Düsseldorf 1998
1996 L. R. Wright Motherlove
Doubleday, Toronto 1995
Kehre nie zurück
Wunderlich, Reinbek 2000
1997 Peter Robinson Innocent Graves
Berkley Prime Crime, New York 1996
Der unschuldige Engel
Ullstein, Berlin 2004
1998 William Deverell Trial of Passion
McClelland & Stewart, Toronto 1997
1999 Nora Kelly Old Wounds
HarperCollins, Toronto 1998
Alte Wunden
Ullstein, München 2000
2000 Rosemary Aubert The Feast of Stephen
Bridgeworks Pub., Lanham/Maryland 1999
Tod im Advent
Ullstein, München 2000
2001 Peter Robinson Cold Is the Grave
William Morrow, New York 2000
Kalt wie das Grab
Ullstein, München 2002
2002 Michelle Spring In the Midnight Hour
Ballantine, New York 2001
Vermisst
Ullstein, München 2002
2003 Rick Mofina Blood of Others
Kensington Books, New York 2002
2004 Giles Blunt The Delicate Storm
HarperCollins, London 2002
Blutiges Eis
Droemer, München 2005
2005 Barbara Fradkin Fifth Sun
RendezVous Press, Toronto 2004
2006 William Deverell April Fool
McClelland & Stewart, Toronto 2005
2007 Barbara Fradkin Honour Among Men
RendezVous Press, Toronto 2006
2008 Jon Redfern Trumpets Sound No More
RendezVous Crime, Toronto 2007
2009 Linwood Barclay Too Close to Home
Bantam Books, New York 2008
Dem Tode nah
Ullstein, Berlin 2008
2010 Howard Shrier High Chicago
Vintage Canada, Toronto 2009
2011 Louise Penny Bury Your Dead
Gardners Books, Eastbourne/ East Sussex 2010
2012 Peter Robinson Before the Poison
Hodder & Stoughton, London 2011
2013 Giles Blunt Until the Night
Random House Canada, Toronto 2012

1 = Verlags- und Jahresangaben beziehen sich auf die Original- bzw. deutschen Erstausgaben

Bester Debütroman - Best First Novel[Bearbeiten]

Jahr Preisträger/-in Originaltitel
Verlag, Ort Jahr 1
Deutscher Titel
Verlag, Ort Jahr 1
1987 Medora Sale Murder on the Run
PaperJacks, Toronto 1986
1988 Laurence Gough The Goldfish Bowl
St Martin’s Press, New York 1987
Bewegliche Ziele
Goldmann, München 1989
1989 John Brady A Stone of the Heart
Collins, Toronto 1988
1990 John Lawrence Reynolds The Man Who Murdered God
Viking, Markham/Ontario 1989
1991 Carsten Stroud Sniper’s Moon
Viking, Markham/Ontario 1990
1992 Paul Grescoe Flesh Wound
Douglas & McIntyre, Vancouver 1991
1993 Sean Stewart Passion Play
Beach Holme, Victoria/British Columbia 1992
1994 Gavin Scott Memory Trace
Cormorant Books, Dunvegan/Ontario 1993
1995 Sparkle Hayter What's A Girl Gotta Do?
Soho Press, New York 1994
Kleine Mädchen morden nicht
Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 1995
1996 John Spencer Hill The Last Castrato
Constable, London 1995
Castrato
Fischer, Frankfurt/M. 1997
D.H. Toole Moonlit Days and Nights
Cormorant Books, Dunvegan/Ontario 1994
1997 C.C. Benison Death at Buckingham Palace
Bantam, Toronto 1996
Mord auf Buckingham Palast
Econ, Düsseldorf 1997
1998 Kathy Reichs Déjà Dead
Scribner’s, New York 1997
Tote lügen nicht
Blessing, München 1998
1999 Liz Brady Sudden Blow
Second Story Press, Toronto 1998
Der 13. Mord des Jahres
Scherz, Frankfurt/M. 2003
2000 Andrew Pyper Lost Girls
HarperFlamingo, Toronto 1999
Die Nachhilfestunde
List, München 2000
2001 Mark Zuehlke Hands Like Clouds
Dundurn, Toronto 2000
2002 Jon Redfern The Boy Must Die
ECW Press, Toronto 2001
2003 James W. Nichol Midnight Cab
Alfred A. Knopf Canada, Toronto 2002
Ausgesetzt
Knaur, München 2005
2004 Jan Rehner Just Murder
Sumach Press, Toronto 2003
Engel der Rache
Goldmann, München 2006
2005 Jon Evans Dark Places
HarperCollins, Toronto 2004
2006 Louise Penny Still Life
Headline, London 2005
Denn alle tragen Schuld
Limes, München 2006
2007 Anne Emery Sign of the Cross
ECW Press, Toronto 2006
Kurier des Todes
Heyne, München 2008
2008 Liam Durcan Garcia's Heart
McClelland & Steart, Toronto 2007
2009 Howard Shrier Buffalo Jump
Vintage Canada, Toronto 2008
2010 Alan Bradley The Sweetness at the Bottom of the Pie
Doubleday Canada, Toronto 2009
Mord im Gurkenbeet
Penhaligon, München 2009
2011 Avner Mandelman The Debba
Other Press, New York 2010
2012 Ian Hamilton The Water Rat of Wanchai
House of Anansi Press, Toronto 2011
Die Wasserratte von Wanchai
Kein & Aber, Zürich 2011
2013 Simone St. James The Haunting of Maddy Clare
New American Library, New York 2012

1 = Verlags- und Jahresangaben beziehen sich auf die Original- bzw. deutschen Erstausgaben

Bestes bisher nicht veröffentlichtes Erstlingswerk - The Unhanged Arthur Award
(Best Unpublished First Novel)
[Bearbeiten]

Jahr Preisträger/-in Originaltitel
Verlag, Ort Jahr 1
Deutscher Titel
Verlag, Ort Jahr 1
2007 Phyllis Smallman Margarita Nights
McArthur & Co., Toronto 2008
2008 D. J. McIntosh The Witch of Babylon
Penguin Group (Canada), Toronto 2011
Babylon
Bastei Lübbe, Köln 2011
2009 Douglas A. Moles Louder
2010 Gloria Ferris The Corpse Flower
2011 John Jeneroux Better of Dead
2012 Sam Wiebe Last of the Independents
2013 Coleen Steele Sins Revisited

1 = Verlags- und Jahresangaben beziehen sich auf die Original- bzw. deutschen Erstausgaben

Spezialpreis für besondere Verdienste - Derrick Murdoch Award[Bearbeiten]

(Keine Verleihung in den Jahren 1989, 1991, 1993-1994, 1996-1997, 2007 und 2009)

Jahr Preisträger/-in Jahr Preisträger/-in Jahr Preisträger/-in
1984 Derrick Murdoch 1985 Tony Aspler 1986 Margaret Millar
1987 The CBC Drama Department 1988 J.D. Singh, Jim Reicker 1990 Eric Wilson
1992 William Bankier, James Powell
und Peter Selles
1995 Jim und Margaret McBride 1998 Howard Engel, Eric Wright
1999 Ted Wood 2000 Eddi Barber, Rick Blechta,
John North und David Skene-Melvin
2001 L. R. Wright
2002 James Dubro, Caro Soles 2003 Margaret Cannon 2004 Cheryl Freedman
2005 Max Haines 2006 Mary Jane Maffini 2008 Edward D. Hoch
2010 Peter Robinson 2011 Louise Allin und N. A. T. Grant 2012 Catherine Astolfo und Don Graves

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]