Arthur Pic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arthur Pic (2012)

Arthur Pic (* 5. Oktober 1991 in Montélimar) ist ein französischer Automobilrennfahrer. Er trat von 2011 bis 2013 in der Formel Renault 3.5 an. 2014 fährt er in der GP2-Serie.

Sein älterer Bruder Charles Pic ist ebenfalls Automobilrennfahrer.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Arthur Pic kam durch seinen älteren Bruder Charles Pic erstmals mit dem Motorsport in Kontakt. Er begann seine Motorsportkarriere 2003 im Kartsport[2] und war bis 2006 in dieser Sportart aktiv. 2007 gab er sein Debüt im Formelsport und startete zu vier Rennen der belgischen Formel Renault 1.6. 2008 wechselte er in die Formul'Academy Euro Series. Pic gewann sechs Rennen und entschied die Meisterschaft vor Côme Ledogar für sich.

2009 wechselte Pic zu SG Formula in den Formel Renault 2.0 Eurocup und in die westeuropäische Formel Renault. Er blieb in beiden Serien hinter seinen Teamkollegen Jean-Éric Vergne und Miki Monras. In der westeuropäischen Formel Renault waren zwei dritte Plätze seine besten Resultate und er belegte den sechsten Gesamtrang. Im Formel Renault 2.0 Eurocup kam er nie aufs Podium und beendete die Saison auf dem zehnten Platz. 2010 bestritt er seine zweite Saison im Formel Renault 2.0 Eurocup für Tech 1 Racing. Pic entschied vier Rennen für sich und war nach dem Meister Kevin Korjus der Fahrer mit den zweitmeisten Siegen. Am Saisonende wurde er hinter Korjus und Luciano Bacheta Dritter in der Fahrerwertung. Außerdem nahm er an zwei Rennen der britischen Formel Renault teil.

Arthur Pic beim Formel-Renault-3.5-Rennen in Spa 2011

2011 trat Pic für den Rennstall Tech 1 Racing, der im Vorjahr die Teammeisterschaft für sich entschieden hatte, in der Formel Renault 3.5 an.[3] Während sein Teamkollege Korjus Rennen gewann und Gesamtsechster wurde, schloss Pic die Saison auf dem 23. Platz ab. Ein sechster Platz war sein bestes Resultat. 2012 wechselte Pic innerhalb der Serie zu DAMS, die neu in die Formel Renault 3.5 eingestiegen waren.[4] Er gewann ein Rennen in Wolokolamsk und beendete die Saison auf dem achten Rang. Damit setzte er sich gegen seinen Teamkollegen Lucas Foresti, der 23. wurde, durch. 2013 bestritt Pic seine dritte Formel-Renault-3.5-Saison. Er erhielt ein Cockpit bei AV Formula, die erstmals in der Meisterschaft antraten.[5] Mit einem dritten Platz als bestem Resultat wurde er wie in der Vorsaison Gesamtachter. Mit 74 zu 0 Punkten setzte er sich intern gegen Yann Cunha durch.

2014 wechselte Pic zu Campos Racing in die GP2-Serie.[6] Beim Hauptrennen in Mogyoród gelang ihm sein erster GP2-Sieg. Nach dem zehnten Rennwochenende belegte er den siebten Gesamtrang. 2015 bleibt Pic bei Campos Racing in der GP2-Serie.[7]

Statistik[Bearbeiten]

Karrierestationen[Bearbeiten]

  • 2009: Westeuropäische Formel Renault (Platz 6)
  • 2010: Formel Renault 2.0 Eurocup (Platz 3)
  • 2010: Britische Formel Renault (Platz 24)
  • 2011: Formel Renault 3.5 (Platz 23)

Einzelergebnisse in der GP2-Serie[Bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 Punkte Rang
2014 Campos Racing BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON OsterreichÖsterreich AUT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA RusslandRussland RUS Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE 110 7.
5 9 6 4 6 5 10 13 11 22* 19 DNF 1 6 15 20 2 7 4 5

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “GP3: Da Costa Leads the Way in Day One of Jerez Testing” (eformulacarnews.com am 21. Oktober 2010)
  2. “Bio”. arthurpic.com, archiviert vom Original am 25. Juni 2010, abgerufen am 22. Oktober 2010 (englisch).
  3. «Tech 1 con i rookie Korjus e Pic jr» (italiaracing.net am 31. Dezember 2010)
  4. „WSbR: Arthur Pic fährt für DAMS“ (Motorsport-Total.com am 21. Dezember 2011)
  5. Michael Höller: „WS by Renault - DAMS 2013 mit Magnussen und Nato“. Pic wechselt zu AV Racing. Motorsport-Magazin.com, 3. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  6. Philipp Schajer: „GP2 - Arthur Pic fährt für Campos“. Brillante Zukunft. Motorsport-Magazin.com, 2. Januar 2014, abgerufen am 2. Januar 2014.
  7. Annika Kläsener: „GP2 - Arthur Pic verlängert mit Campos Racing“. 2015 um den Titel kämpfen. Motorsport-Magazin.com, 14. November 2014, abgerufen am 14. November 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arthur Pic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien