Arthur Sack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur Sack (* 1900; † 1964) war ein Landwirt, Autodidakt und Hobbyerfinder aus Machern, der versuchte, Flugscheiben zu entwickeln. Es gelang ihm, ein flugfähiges Modell zu entwickeln, das er 1939 in Leipzig-Mockau vorstellte.

Dieser erste Prototyp, genannt AS-1, erwies sich zwar als flugfähig, konnte aber nicht selbstständig starten.

Später entwickelte er noch weitere Prototypen, bis hin zur AS-6, die jedoch auch alle schlechte Flugeigenschaften hatten.

Seine tatsächlich nachweisbaren Entwicklungen haben eine gewisse Relevanz für die Herausbildung des Mythos von den Reichsflugscheiben, welchen jedoch perfekte Flugeigenschaften nachgesagt wurden.

Literatur und Quellen[Bearbeiten]

  • J.Miranda/P.Mercado: Flugzeug Profile 23 - Deutsche Kreisflügelflugzeuge, Flugzeug Publikations GmbH, Illertissen 1995