Artists United Against Apartheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Sun City
  AT 25 01.02.1986 (4 Wo.) [1]
  CH 17 15.12.1985 (6 Wo.) [2]
Singles
Sun City
  DE 17 16.12.1985 (13 Wo.) [3]
  AT 30 01.01.1986 (2 Wo.) [1]
  CH 7 15.12.1985 (10 Wo.) [2]
  UK 21 23.11.1985 (9 Wo.) [4]
  US 38 02.11.1985 (13 Wo.) [5]
[3]

[1] [2] [4]

[5]

Artists United Against Apartheid war eine Allstar-Band und ein Hilfsprojekt, das 1985 von Little Steven, dem langjährigen Gitarristen Bruce Springsteens, initiiert wurde. Arthur Baker war der Produzent des Albums Sun City und der gleichnamigen Single, die beide in New York entstanden. Darauf befand sich Rockmusik, die von Funk, Pop und Reggae geprägt war.

An 'Artists United Against Apartheid' waren über fünfzig international bekannte Musiker beteiligt. Die Single Sun City erreichte weltweite Chartplatzierungen, u. a. in den USA (Platz 38), Großbritannien (Platz 21), Deutschland (Platz 17), Österreich (Platz 30), der Schweiz (Platz 7), Australien (Platz 4) und Kanada (Platz 10). Die Einnahmen aus den Plattenverkäufen kamen Afrika-Fonds, politischen Gefangenen sowie Kulturinstitutionen zugute.

Mitwirkende Künstler[Bearbeiten]

Afrika Bambaataa, Anthony Williams, Bob Geldof, Bob Dylan, Bobby Womack, Bonnie Raitt, Bruce Springsteen, Clarence Clemons, Darlene Love, Daryl Hall, David Ruffin Jr., Ed Fletcher, Eddie Kendricks, Edward Morris, Fat Boys, George Clinton, Gil Scott-Heron, Herbie Hancock, Jackson Browne, James Chambers, Jeffrey Hyman, John Oates, Kurtis Walker, Linton Kwesi Johnson, Lou Reed, Malopoets, Manley Buchanan, Melvin Glover, Michael Jones, Michael Monroe, Miles Davis, Nona Hendryx, Pat Benatar, Paul Hewson, Pete Townshend, Peter Gabriel, Peter Garrett, Peter Wolf, Ray Barretto, Richard Starkey, Ron Carter, Rubén Blades, Run-DMC, Shankar, Sonny Okosun, Stanley Jordan, Steven Van Zandt, Stiv Bators, Tina B, Will Downing, Zak Starkey

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1985: Sun City

Singles[Bearbeiten]

  • 1985: Sun City
  • 1985: Let Me See Your I.D.
  • 1985: Voices of Sun City (Artists United Against Apartheid / U2) (Promo)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Artists United Against Apartheid in den Austria-Charts
  2. a b c Artists United Against Apartheid in den Swiss-Charts
  3. a b Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  4. a b Artists United Against Apartheid in den UK-Charts
  5. a b Artists United Against Apartheid in den Billboard Hot 100

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank Laufenberg, Ingrid Laufenberg: Frank Laufenbergs Rock- und Pop-Lexikon. Band 1. 5. Auflage. ECON-Taschenbuch-Verlag, Düsseldorf 2000, ISBN 3-612-26206-8 (ETB 26206 ECON-Sachbuch).

Weblinks[Bearbeiten]