Artjom Alexejewitsch Anissimow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Artjom Anissimow Eishockeyspieler
Artjom Anissimow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Mai 1988
Geburtsort Jaroslawl, Russische SFSR
Größe 192 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #42
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 2. Runde, 54. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
bis 2007 Lokomotive Jaroslawl
2007–2009 Hartford Wolf Pack
2009–2012 New York Rangers
2012 Lokomotive Jaroslawl
seit 2013 Columbus Blue Jackets

Artjom Alexejewitsch Anissimow (russisch Артём Алексеевич Анисимов; * 24. Mai 1988 in Jaroslawl, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler. Seit Juli 2012 steht er bei den Columbus Blue Jackets in der National Hockey League unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Artjom Anissimow begann seine Karriere in seiner Heimatstadt bei Lokomotive Jaroslawl. Dort spielte er zunächst in der zweiten Mannschaft. Ab der Saison 2006/07 gehörte er dann zum Stamm der ersten Mannschaft von Jaroslawl.

Nachdem er im NHL Entry Draft 2006 in der zweiten Runde an 54. Stelle von den New York Rangers ausgewählt worden war, spielte er noch eine Saison in seiner Heimat, bevor er zur Saison 2007/08 den Schritt in Richtung Nordamerika wagte und bei den Hartford Wolf Pack in der American Hockey League Stammspieler wurde. In der Saison 2008/09 wurde der Stürmer mit 81 Punkten zum Topscorer in Hartford. Im Laufe der Spielzeit wurde Anissimow zweimal von den New York Rangers in den NHL-Kader berufen.

Am 23. Juli 2012 wurde er zusammen mit Brandon Dubinsky und Tim Erixon sowie ein Erstrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2013 zu den Columbus Blue Jackets transferiert. Die New York Rangers erhielten im Gegenzug Rick Nash, Steven Delisle sowie ein Drittrunden-Draftpick.[1]

Aufgrund des NHL-Lockouts spielte Anissimow zwischen September und Dezember 2012 für seinen Heimatverein Lokomotive Jaroslawl in der Kontinentalen Hockey-Liga.

International[Bearbeiten]

Anissimow vertrat sein Heimatland Russland zwischen 2006 und 2008 bei insgesamt drei Junioren-Weltmeisterschaften. Dabei gewann er eine Silber- und eine Bronzemedaille. Des Weiteren spielte er im Rahmen der Super Series 2007.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004–05 Lokomotive Jaroslawl II RUS-3 24 3 5 8 10
2005–06 Lokomotive Jaroslawl II RUS-3 18 5 8 13 12
Lokomotive Jaroslawl RSL 10 0 1 1 4
2006–07 Lokomotive Jaroslawl II RUS-3 2 2 0 2 0
Lokomotive Jaroslawl RSL 39 2 8 10 26 7 3 2 5 4
2007–08 Hartford Wolf Pack AHL 74 16 27 43 30 5 1 0 1 2
2008–09 Hartford Wolf Pack AHL 80 37 44 81 50 6 2 0 2 0
New York Rangers NHL 1 0 0 0 0 1 0 0 0 0
2009–10 New York Rangers NHL 82 12 16 28 32
2010–11 New York Rangers NHL 82 18 26 44 20 5 1 0 1 0
2011–12 New York Rangers NHL 79 16 20 36 34 20 3 7 10 4
2012–13 Lokomotive Jaroslawl KHL 36 12 17 29 22
2012–13 Columbus Blue Jackets NHL 35 11 7 18 12
2013–14 Columbus Blue Jackets NHL 81 22 17 39 20 6 1 2 3 4
RUS-3 gesamt 58 20 17 37 38
RSL gesamt 49 2 9 11 30 7 3 2 5 4
KHL gesamt 36 12 17 29 22
AHL gesamt 154 53 71 124 80 11 3 0 3 2
NHL gesamt 360 79 86 165 118 32 5 9 14 8

International[Bearbeiten]

Vertrat Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2006 Russland U18-WM 6 3 2 5 2
2007 Russland U20-WM 6 2 1 3 4
2007 Russland SS 6 0 1 1 10
2008 Russland U20-WM 7 1 3 4 6
2010 Russland WM 9 1 2 3 6
2013 Russland WM 8 0 1 1 6
2014 Russland Olympia 5 0 0 0 2
2014 Russland WM 10 1 3 4 2
Junioren gesamt 25 6 7 13 22
Herren gesamt 32 2 6 8 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dave Lozo: Nash traded to Rangers in five-player deal. National Hockey League, 23. Juli 2012, abgerufen am 24. Juli 2012 (englisch).