Arto Bryggare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arto Bryggare

Arto Kalervo Bryggare (* 26. Mai 1958 in Kouvola) ist ein ehemaliger finnischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer.

Allgemeines[Bearbeiten]

Arto Bryggare gehörte ein Jahrzehnt lang zu den besten 110-Meter-Hürdenläufern Europas. Er war finnischer Meister auf seiner Spezialstrecke von 1977-1987 und dann noch einmal 1992. Sein größter Erfolg war die Silbermedaille 1983 in 13,46 s bei den Heim-WM in Helsinki. Von 1995 bis 1999 und 2003 bis 2007 war Arto Bryggare für die Sozialdemokratische Partei Finnlands Mitglied des finnischen Parlaments.

Weitere Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten]

Arto Bryggare nahm dreimal an Olympischen Spielen teil:

  • 1980: Platz 6 in 13,76
  • 1984: Platz 3 in 13,40
  • 1992 schied er im Vorlauf aus.

Europameisterschaften[Bearbeiten]

Arto Bryggare gewann drei Medaillen bei Freiluft-Europameisterschaften:

  • 1978: Platz 3 in 13,56
  • 1982: Platz 3 in 13,60
  • 1986: Platz 2 in 13,42

Erfolge in der Halle[Bearbeiten]

Arto Bryggare gewann fünf Medaillen bei Hallen-Europameisterschaften im 60-Meter-Hürdenlauf, bzw 1981 im 50-Meter-Hürdenlauf:

  • 1977 Platz 3 in 7,79
  • 1979 Platz 2 in 7,67
  • 1981 Platz 1 in 6,47
  • 1983 Platz 2 in 7,60
  • 1987 Platz 1 in 7,59

1987 belegte er bei den Hallen-Weltmeisterschaften Platz 5. in 7,68

Weblinks[Bearbeiten]

  • Arto Bryggare in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)