Artur García

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artur Albeiro García Rincón (* 25. Februar 1985 in Colón) ist ein venezolanischer Radrennfahrer.

Artur García gewann 2004 zwei Etappen bei der Vuelta a Venezuela. Im nächsten Jahr war er jeweils auf einem Teilstück der Vuelta a Cuba und der Clásica de la Consolación erfolgreich. 2006 gewann García die sechste Etappe der Vuelta Ciclista de Chile. Außerdem gewann er jeweils eine Etappe bei der Vuelta Internacional al Estado Trujillo und bei der Vuelta al Oriente. In der Saison 2007 war García auf dem zweiten Teilstück des Clasico Ciclistico Banfoandes erfolgreich. 2008 gewann er eine Etappe bei der Vuelta al Táchira, die Copa Federacion Venezolana de Ciclismo und ein Teilstück der Vuelta a Colombia.

Erfolge[Bearbeiten]

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013

Teams[Bearbeiten]

  • 2007 Club Kino Táchira Banfoandes
  • 2008 Lotería del Táchira
  • 2009 Lotería del Táchira
  • 2010 Lotería del Táchira
  • 2011 Kino Táchira-Sporade
  • 2012 Lotería del Táchira
  • 2013 Lotería del Táchira
  • 2014 Lotería del Táchira