Arvydas Kostas Leščinskas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arvydas Kostas Leščinskas (* 15. November 1946 in Kėdainiai, Litauen) ist ein ehemaliger litauischer Politiker.

1970 absolvierte Arvydas Kostas Leščinskas das Studium der Mechanik und des Ingenieurwesens am Kauno politechnikos institutas. Nach der Promotion in den Wirtschaftswissenschaften (1984) war Arvydas Kostas Leščinskas von 1986 bis 1990 als Dozent an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Vilnius tätig. Von 1992 bis 1995 war er stellvertretender Verkehrsminister und 1995–1996 Energiewirtschaftsminister von Litauen. Seit 1996 war der Generaldirektor des Versicherungsunternehemens „Industrijos garantas“.

Quellen[Bearbeiten]