Arzu Karabulut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arzu Karabulut

Karabulut (2014)

Informationen über die Spielerin
Geburtstag 30. Januar 1991
Geburtsort KölnDeutschland
Größe 165 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
2002–2007 SC Fortuna Köln
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2010–2014
2011
2014–
SC Fortuna Köln
Bayer 04 Leverkusen II
Bayer 04 Leverkusen
Konak Belediyesi GSK
35 (17)
72 (45)
1 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2006–2007
2006–2010
2011–
Türkei U-17
Türkei U-19
Türkei
11 0(3)
39 0(7)
10 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 3. Juli 2014

Arzu Karabulut (* 30. Januar 1991 in Köln) ist eine türkische[1] Fußballspielerin, die beim türkischen Erstligisten Konak Belediyesi GSK unter Vertrag steht und für die türkische Nationalmannschaft spielt.

Werdegang[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Karabulut durchlief seit 2002[2] die Jugendabteilungen des SC Fortuna Köln und gehörte von 2007 bis 2010 der Regionalligamannschaft des Vereins an. Im Sommer 2010 wechselte sie zum Ligakonkurrenten Bayer 04 Leverkusen II, für den sie in den folgenden vier Spielzeiten als Stammspielerin 72 Mal zum Einsatz kam und dabei 45 Tore erzielte. Am 27. November 2011 bestritt sie gegen den FF USV Jena ein Bundesligaspiel für Leverkusens erste Mannschaft.

Im Sommer 2014 wechselte Karabulut zum türkischen Meister Konak Belediyesi GSK in die Bayanlar Futbol Ligi.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nachdem sie von Trainerin Bettina Wiegmann in die Mittelrheinauswahl berufen worden war, wurde auch der türkische Fußballverband auf Karabulut aufmerksam. Um zukünftig für das Geburtsland ihrer Eltern aufzulaufen zu können, legte sie die deutsche Staatsbürgerschaft ab.[1] Zwischen August 2006 und Oktober 2007 bestritt sie elf Partien für die türkischen U-17-Juniorinnen, unter anderem im Rahmen der Qualifikation für die U-17-Europameisterschaft 2008, und erzielte dabei drei Treffer. Bereits Anfang 2006 hatte sie im Alter von 14 Jahren für die U-19-Nationalelf debütiert, für die sie bis 2010 insgesamt 39 Mal auf dem Platz stand und sieben Tore schoss. Am 23. November 2011 gab im EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien sie schließlich ihr Debüt für die türkische A-Nationalmannschaft. Ihr erster Treffer für die Nationalmannschaft gelang ihr am 4. April 2014 im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels gegen Wales mit dem Tor zum 1:5-Endstand.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Mittelrheinmeisterin 2007 (mit den B-Juniorinnen des SC Fortuna Köln)

Sonstiges[Bearbeiten]

Karabulut absolviert eine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Karabulut träumt von einem Tor gegen Deutschland. framba.de, 16. September 2012, abgerufen am 12. Juli 2014.
  2. a b Konak Belediyespor, Arzu Karabulut'a imza attırdı.. klasspor.com, 5. Juli 2014, abgerufen am 12. Juli 2014 (türkisch).
  3. „Für Messi mach’ ich mir die Haare glatt“ auf express.de