Asahi Beer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asahi-Bierflasche
Das von Philippe Starck entworfene Hauptgebäude von Asahi Beer.

Asahi Beer K.K. (jap. アサヒビール株式会社, Asahi Bīru Kabushiki-gaisha, engl. Asahi Breweries, Ltd.) ist ein japanischer Brauereikonzern mit Sitz in Sumida, Präfektur Tokio. Asahi Beer ist im Aktienindex Nikkei 225 gelistet, ISIN JP3116000005. Derzeit gibt es Brauereien in Fukuoka, Minamiashigara, Motomiya, Moriya, Nagoya, Nishinomiya, Saijō, Sapporo und Suita. Die Konzernzentrale befindet sich im Tokioter Stadtteil Azumabashi.

Produkte[Bearbeiten]

Asahi wird vom Hersteller als „Premium“-Produkt bezeichnet und aus Malz, Hopfen, Mais und Reis gebraut. Es hat 5 Vol.-Prozent Alkoholgehalt, ist vom Typ der international verbreiteten amerikanischen und internationalen Lagerbiere und hat wie diese einen im Vergleich mit europäischen Sorten eher weniger ausgeprägten Eigengeschmack.

Außerhalb Japans erfreut es sich in Südkorea, Taiwan und China großer Beliebtheit. Ansonsten wird Asahi mittlerweile in die ganze Welt exportiert, auch nach Deutschland. Seit 2000 wird es in Lizenz auch in Europa (z.B. Tschechien, England) hergestellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Vorläufer des Unternehmens, die Ōsaka Bier (大阪麦酒), wurde 1889 gegründet. Das Asahi-Bier wurde zum ersten Mal 1892 in der Brauerei Suita hergestellt. 1906 fusionierte die Brauerei mit Nippon Bier in Tokio und Sapporo Bier in Sapporo zum Konzern Dai-Nihon Bier (大日本麦酒, „Groß-Japan-Bier“), „Asahi Bier“ bestand als eigenständige Marke weiter. 1949 wurde der Konzern bei der Auflösung der Zaibatsu zerschlagen und in Asahi Beer (damals noch mit den Kanji 朝日麦酒, erst seit 1964 in Katakana) und Nihon Beer (die heutige Sapporo Beer) geteilt. 2010 wurde der Konzern als Asahi Group Holdings K.K. (アサヒグループホールディングス株式会社, engl. ~, Ltd.) reorganisiert, eine neue Asahi Beer K.K. ist nun eine 100-prozentige Tochter.[1]

Im Januar 2009 erwarb Asahi Beer von Anheuser-Busch InBev eine 19,9%ige Beteiligung an der chinesischen Tsingtao-Brauerei. Asahi ist mit einer Beteiligung von insgesamt 31 % damit zweitgrößter Anteilseigner von Tsingtao.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Asahi Breweries – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Asahi Group Holdings: 歴史・沿革
  2. http://www.inbev.com/press_releases/20090123_1_e.pdf ABI-Pressemitteilung: Anheuser-Busch Inbev to Sell Minority Stake in Tsingtao to Asahi