Asbjørn Holm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Asbjørn Antoni Holm (* 9. April 1921 in Langenes; † 4. Februar 2001) war ein norwegischer Politiker (Sosialistisk Folkeparti). Er saß im Zeitraum 1961 bis 1969 als Vertreter der Provinz Nordland im Storting.

Im Jahr 1963 wurde er zusammen mit Finn Gustavsen zur zentralen Figur in der Kings-Bay-Affäre, da er der Regierung von Einar Gerhardsen die Unterstützung entzog und damit den Bruch der Regierungskoalition herbeiführte.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Biografie auf den Seiten des norwegischen Parlaments