AsciiDoc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

AsciiDoc ist eine vereinfachte Auszeichnungssprache, die dazu dient, Texte in verschiedenen Dokumentenformaten zu veröffentlichen. AsciiDoc-Dateien können entweder nach HTML oder ins DocBook-Format konvertiert werden – und von dort dann ggf. weiter in viele andere Formate, z. B. PDF oder Manpage. Das Konvertierprogramm asciidoc ist in Python geschrieben und steht unter der freien GNU General Public License (GPL).

Im Vergleich zu auf SGML oder XML basierenden Dokumentenformaten wie DocBook haben auf Plain text basierende „leichte“ Auszeichnungssprachen wie AsciiDoc den Vorteil, leicht erlernbar zu sein und auch unverarbeitet (als Quelltext) gut lesbar zu sein. Weitere „leichte“ Auszeichnungssprachen sind z. B. Markdown, reStructuredText, Textile, txt2tags, Almost Free Text (AFT), Almost Plain Text oder auch Wikitext. Der Nachteil von nicht auf XML basierenden Formaten ist natürlich, dass die vielen XML-verarbeitenden Programme und Standards (z. B. XSLT) nicht unmittelbar zu deren Weiterverarbeitung genutzt werden können. Dieser Nachteil lässt sich durch eine Konvertierung ins DocBook-Format ausgleichen und man kann anschließend XML-verarbeitende Programme zum Einsatz bringen.

Weblinks[Bearbeiten]