Ashanti (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Ashanti
Originaltitel Ashanti
Produktionsland USA, Schweiz
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1979
Länge 118 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Richard Fleischer
Drehbuch Stephen Geller (Drehbuch)
Produktion Georges-Alain Vuille
Musik Michael Melvoin
Kamera Aldo Tonti
Schnitt Ernest Walter
Besetzung

Ashanti ist ein amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1979. Es ist eine Verfilmung des Romans Ebano von Alberto Vázquez-Figueroa.

Handlung[Bearbeiten]

Anansa und David Linderby arbeiten als Ärzte für die WHO in einem westafrikanischen Land. Bei einem Badeausflug wird Anansa von Sklavenhändlern entführt, weil sie irrtümlich für eine Frau aus dem Aschanti-Stamm gehalten wird. Die Behörden leugnen den Sklavenhandel und können David bei der Suche nicht helfen. So nimmt dieser mit dem Hubschrauberpiloten Jim Sandell und dem fanatischen Sklavereigegner Brian Walker ihre Spur auf und verfolgt sie durch die Wüste, um zu den Sklavenmärkten und den Hintermännern des Handels, vor allem Prinz Hassan, zu kommen.

Kritik[Bearbeiten]

film-dienst: „In prächtigen Landschaften spielender aufwendiger Film, der das Problem des Sklavenhandels als Aufhänger für eine oberflächliche Abenteuerstory benutzt.“[1] Michael Caine war ebenfalls enttäuscht von dem Projekt und nannte den Film später den schlechtesten seiner Karriere.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ashanti im Lexikon des Internationalen Films
  2. Citizen Caine - Filmbesprechungen (englisch)