Ashburn (Virginia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashburn
Rettungswagen beim Loudoun Hospital
Rettungswagen beim Loudoun Hospital
Lage in Virginia
VAMap-doton-Ashburn.png
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Virginia
County:

Loudoun County

Koordinaten: 39° 3′ N, 77° 29′ W39.043611111111-77.487568Koordinaten: 39° 3′ N, 77° 29′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
43.511 (Stand: 2010)
5.139.549 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 34,9 Einwohner je km²
Fläche: 1.246,9 km² (ca. 481 mi²)
Höhe: 68 m
Postleitzahlen: 20146, 20147, 20148, 20149
Vorwahl: +1 703, 571
FIPS:

51-03320

GNIS-ID: 2584799

Ashburn ist ein gemeindefreies Gebiet in Loudoun County, Virginia, 50 km westlich von Washington, D.C. und gehört zur Washington Metropolitan Area.

Geschichte[Bearbeiten]

Ashburn hieß ursprünglich Farmwell (abweichende Namensformen: Old Farmwell und Farmwell Station). Der Name stammte von einem nahegelegenen Anwesen, das George Lee III. gehörte. Der Name Farmwell tauchte erstmals in George Lee's Testament im Oktober 1802 auf und wurde als Beschreibung für die 5 km² große Plantage, die er von seinem Vater Thomas Ludwell Lee II. geerbt hatte, genutzt. Ein Teil der Farmwell-Plantage westlich von Ashburn Road, ein 2,34 km² großes Gebiet, wurde 1841 vom Anwalt und fast-Vizepräsidenten John Janney, einem Quäker, als Sommerresidenz gekauft. John Janney nannte das Grundstück Ashburn Farm (erste bekannte schriftliche Verwendung 1870, als er das Grundstück verkaufte). Er hat die Farm wahrscheinlich nach Freunden der Familie, die Ashburn hießen, benannt.

1895 wurde die Ashburn Farm vom Senator William Morris Stewart gekauft. Eine Legende besagt, dass das Dorf, das bis dahin als Farmwell oder Farmwell Station bekannt war, seinen neuen Namen erhielt, nachdem 1896 ein Blitz in eine Esche auf Senator Stewarts Farm einschlug. Die Esche soll Berichten zufolge eine Woche lang gebrannt und geglimmt haben und Schaulustige aus weither angezogen haben. Nachdem das Postamt einen neuen Namen für das Dorf verlangte (um Verwechslungen mit Farmville in Prince Edward County zu vermeiden) und der Senator die Führungsperson des Gebiets war, haben die Dorfbewohner den Ort nach dem Eschenbrand (engl. ash burn) benannt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Heute wohnen in Ashburn etwas mehr als 73.000 Menschen (2006) und es ist eines der größten gemeindefreien Gebiete in Loudoun County. Viele der Bewohner pendeln zu ihren Arbeitsplätzen nach Washington, D.C. und dessen umliegende Vorstädte, u.a. Tysons Corner und Reston.

Bildungswesen[Bearbeiten]

In Ashburn gibt es die Briar Woods High School, die Broad Run High School und die Stone Bridge High School. Außerdem gibt es für die stark wachsende Bevölkerung drei Middle Schools und einige Elementary Schools.

Im Jahr 2006 wurde der Janelia Farm Research Campus des Howard Hughes Medical Institute eingeweiht, an dem es ein Ph.D.-Programm gibt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Ashburn befinden sich die Zentrale von Verizon Business (ehemals Worldcom), der Old Dominion Brewing Company und der Washington Redskins, einem Team der National Football League. Bedingt durch den Hauptsitz von Worldcom hat sich Ashburn in den 1990er Jahren zum größten Internet-Knoten an der US-amerikanischen Ostküste entwickelt. In den Rechenzentren von Equinix und anderen Betreibern sind zahlreichen namhafte Provider und Onlinedienste vertreten.

Öffentliche Dienste[Bearbeiten]

Feuerwehr- und Rettungsdienste werden von Freiwilligen des Ashburn Volunteer Fire-Rescue Department und des Loudoun County Department of Fire, Rescue & Emergency Management gestellt.

Historische Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Vier Sehenswürdigkeiten sind im National Register of Historic Places eingetragen: Belmont Plantation (1799), Broad Run Bridge and Toll House (1820), das Schutzgebiet der Ashburn Presbyterian Church (1878), und Janelia Farm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ashburn, Virginia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien