Ashmont–Mattapan High Speed Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Ashmont–Mattapan High Speed Line
Bild
Ein PCC-Wagen der M-Line verlässt im
August 2005 die Ashmont Station.
Basisinformationen
Staat Vereinigte Staaten
Stadt Boston und Milton, Massachusetts
Eröffnung 26. August 1929
Betreiber MBTA
Infrastruktur
Streckenlänge 2,6 mi (4,2 km)
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem Oberleitung
Haltestellen 8
Betriebshöfe 1
Betrieb
Linien 1
Fahrzeuge PCC-Wagen
Statistik
Bezugsjahr 2010
Fahrgäste 4.586 pro Tag
Netzplan
Geografisch akkurater Streckenverlauf

Die Ashmont–Mattapan High Speed Line oder auch M-Line ist eine Straßenbahn im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten, die von Boston nach Milton fährt. Sie wird als Bestandteil der MBTA-Red Line angesehen, obwohl sie im Gegensatz zu dieser Light rail-Fahrzeuge einsetzt und Passagiere an der Station Ashmont umsteigen müssen. Die Strecke wurde am 26. August 1929 eröffnet und ist die einzige der MBTA, die durch einen Friedhof verläuft. Die Bezeichnung High Speed Line (Hochgeschwindigkeitslinie) trifft bereits lange nicht mehr zu, da sie weder über eine vollständig kreuzungsfreie Strecke noch über Fahrzeuge mit nach heutigen Maßstäben hoher Geschwindigkeit verfügt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der größte Teil der Strecke ist kreuzungsfrei.

Die Streckenführung folgt der ursprünglich von der Dorchester and Milton Branch Railroad für Passagier- und Frachtbeförderung genutzten Bahntrasse für Dampflokomotiven, die im Dezember 1847 eröffnet wurde und 1872 Teil der Old Colony Railroad bzw. 1893 der New York, New Haven and Hartford Railroad war. Im Jahr 1927 wurde der Betrieb mit Dampflokomotiven eingestellt und die Strecke für zwei Jahre geschlossen, um sie für den Straßenbahnbetrieb umzurüsten. Zu dieser Zeit wurde lange darüber diskutiert, ob es nicht besser sei, die U-Bahn von Ashmont bis nach Mattapan fortzuführen, so dass ein Umsteigen in die Straßenbahn entfallen kann. Die Zusatzkosten für eine Erweiterung der U-Bahn wurden jedoch als zu hoch eingestuft. Die Strecke befindet sich im Eigentum der MBTA und weist auf ihrer gesamten Länge von 2,6 mi (4,2 km) lediglich zwei Kreuzungen auf, so dass sie weitgehend ungehindert fahren kann.

Die am längsten andauernde Schließung der Strecke dauerte vom 24. Juni 2006 bis zum 22. Dezember 2007, als die Stationen in Ashmont und Mattapan renoviert wurden. Der Betrieb wurde in dieser Zeit durch Schienenersatzverkehre durchgeführt.[1] Heute sind alle Stationen außer Valley Road, die aus bautechnischen Gründen nicht aufgewertet werden kann, behindertengerecht ausgebaut und modernisiert.

Rollendes Material[Bearbeiten]

Die auf der Strecke zum Einsatz kommenden Schienenfahrzeuge bestehen aus alten, jedoch neu aufgebauten PCC-Wagen, die zuvor auf der Green Line fuhren. Ein Fahrzeug dieses Typs ist auch in einem Seitentunnel der Green Line-Station an der Boylston Street zu sehen.

Weitere Entwicklungen[Bearbeiten]

Die MBTA führte 2009 mit Mitteln aus dem American Recovery and Reinvestment Act of 2009 auf der Strecke einen Pilotversuch durch, um eine Technologie vergleichbar mit einem Kollisionsvermeidungssystem in einem Automobil zu testen, um Gefährliche Ereignisse zu vermeiden. Dazu werden die Radartechnologie sowie immer schneller werdende Pieptöne eingesetzt, um die Zugführer vor Hindernissen zu warnen. Analog zum Positive Train Control kann das System den Zug selbständig zum Stillstand bringen, wenn der Fahrer keine Maßnahmen zur Vermeidung eines Zusammenstoßes unternimmt.[2] Im Erfolgsfall sollte das System auf der Green Line zum Einsatz kommen, wo es zuletzt einige Kollisionen gegeben hatte.

Liste der Haltestellen[Bearbeiten]

Die Straßenbahn hält an insgesamt acht Stationen. Am Endbahnhof Ashmont besteht eine Umsteigemöglichkeit zur U-Bahn Red Line.

Name Standort Eröffnungsdatum Passagiere1 Anz. Bahnsteige Anschluss-verbindung(en) Koordinaten Bemerkungen
f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten der Stationen der Ashmont–Mattapan High Speed Line: OSM, Google oder Bing
Ashmont Boston 2011 (Neubau) 3.494 2 3 Red Line, MBTA Bus 42° 17′ 3″ N, 71° 3′ 48″ W Nördliche Endstation
Cedar Grove Dorchester / Boston 2007 (Neubau) 174 2 keine 42° 16′ 47″ N, 71° 3′ 37″ W
Butler Dorchester / Boston 2007 (Neubau) 183 2 keine 42° 16′ 20″ N, 71° 3′ 45″ W
Milton Boston / Milton 2007 (Neubau) 768 2 MBTA Bus 42° 16′ 12″ N, 71° 4′ 3″ W
Central Avenue Boston / Milton 2007 (Neubau) 767 2 MBTA Bus 42° 16′ 12″ N, 71° 4′ 24″ W
Valley Road Milton 2007 (Neubau) 180 2 MBTA Bus 42° 16′ 4″ N, 71° 4′ 59″ W
Capen Street Milton 2007 (Neubau) 166 2 MBTA Bus 42° 16′ 3″ N, 71° 5′ 15″ W
Mattapan Mattapan (Boston) 2007 (Neubau) 3.489 2 MBTA Bus 42° 16′ 3″ N, 71° 5′ 35″ W Südliche Endstation
1 Tagesdurchschnitt wochentags, Stand: 2009[3]002 ohne Red Line

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mattapan Trolley Re-opens. In: MBTA. 20. Dezember 2007, abgerufen am 7. Februar 2012 (englisch).
  2. MBTA testing trolley collision-avoidance system. In: The Associated Press. 2. Juli 2009, archiviert vom Original am 5. Juli 2009, abgerufen am 7. Februar 2012 (englisch).
  3. Ridership and Service Statistics. Thirteenth Edition 2010. Massachusetts Bay Transportation Authority, 2010, abgerufen am 17. Mai 2013 (PDF; 6,2 MB, englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ashmont–Mattapan High Speed Line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien