Asiatische Küche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seeohr-Sashimi in einem japanischen Gasthaus (Haliotis japonica)

Mit Asiatischer Küche wird allgemein die Speisenzubereitung in einer der vielen asiatischen Landestraditionen bezeichnet. In der Regel sind damit die Küchen der Länder von Südostasien und Ostasien gemeint.

Ein gemeinsamer Nenner außer der kontinentalen Zugehörigkeit ist schwer zu definieren, da es eigentlich zwei Gruppen gibt:

  • In weiten Teilen Chinas werden keine oder nur sehr wenige Milchprodukte verwendet. Der Begriff Asiatische Küche bezieht sich meistens auf eine Küchentradition, bei der die Verarbeitung von Reis, Nudeln, verschiedenen Sojaprodukten und von Fischsauce im Mittelpunkt stehen. Häufig wird die Bezeichnung auch verwendet, wenn sich bei der Speisenzubereitung verschiedene süd- und ostasiatische Kochstile vermischen oder wenn ein Restaurant kulinarische Spezialitäten mehrerer Länder anbietet.

Küchen der Länder von Südostasien und Ostasien[Bearbeiten]

Küchen der Länder von Zentralasien[Bearbeiten]