Asiatischer Hahnenfuß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asiatischer Hahnenfuß
Ranunculus asiaticusWildform am Naturstandort

Ranunculus asiaticus
Wildform am Naturstandort

Systematik
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Ranunculoideae
Tribus: Ranunculeae
Gattung: Hahnenfuß (Ranunculus)
Art: Asiatischer Hahnenfuß
Wissenschaftlicher Name
Ranunculus asiaticus
L.

Der Asiatische Hahnenfuß (Ranunculus asiaticus), dessen Gartenformen auch Floristen-Ranunkel, Riesenranunkel oder Topfranunkel genannt werden, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Hahnenfuß (Ranunculus) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Sie wird als Zierpflanze in Parks und Gärten sowie als Schnittblume verwendet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Asiatische Hahnenfuß wächst als ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 30 Zentimetern erreicht. Dieser Geophyt bildet Speicherwurzeln als Überdauerungsorgane und Rhizome.[1] Der Stängel ist nur spärlich verzweigt.[2] Die wechselständigen[1] Laubblätter sind unterschiedlich geformt: Die grundständigen Laubblätter sind oft ungeteilt, doch die meisten Laubblätter sind geteilt, je weiter oben im Stängel um so schmäler.[2] Der Blattrand ist gezähnt bis gesägt.[1]

Die Blütezeit liegt im Frühling. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch.[1] Es sind fünf bis sieben leuchtend gefärbte Blütenhüllblätter vorhanden. Die Blütenfarben reichen von weiß über cremefarben bis gelb, orange bis lachsfarben nach karminrot und von rosafarben bis purpurrot; sie können einfarbig oder mehrfarbig sein. Die vielen Staubblätter sind schwärzlich-violett, mahagonibraun oder hell-lohfarben. Die Fruchtstände sind zylindrisch.[2]

Der Asiatische Hahnenfuß ist diploid mit einer Chromosomenzahl von 2n = 16.[3]

Die zahlreichen Züchtungen weichen in vielen Merkmalen von der Wildform ab, besonders durch die „gefüllten“ Blüten.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Ranunculus asiaticus wurde 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum[4] erstveröffentlicht. Ein Synonym für Ranunculus asiaticus L. ist Cyprianthe asiatica (L.) Freyn.[5]

Das Verbreitungsgebiet ist der östliche Mittelmeerraum: Ägypten, das nördliche Libyen, Zypern, Iran, Irak, Israel, Jordanien, Libanon, Syrien, Türkei und Kreta.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Eintrag in der Flora of Israel.
  2. a b c Eintrag in der Flora of North Cyprus.
  3. Jaakko Jalas, Juha Suominen (Hrsg.): Atlas Florae Europaeae. Distribution of Vascular Plants in Europe. 8. Nymphaeaceae to Ranunculaceae. Akateeminen Kirjakauppa, The Committee for Mapping the Flora of Europe & Societas Biologica Fennica Vanamo, Helsinki 1989, ISBN 951-9108-07-6, S. 161.
  4. Carl von Linné: Species Plantarum. Band 1, Lars Salvius, Stockholm 1753, S. 552 (Digitalisat).
  5. Ranunculus asiaticus bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  6. Ranunculus asiaticus im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Asiatischer Hahnenfuß (Ranunculus asiaticus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien