Asnières – Gennevilliers – Les Courtilles (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Asnières – Gennevilliers – Les Courtilles
Les Courtilles quais.jpg
Tarifzone 2
Linie(n) 13Paris m 13 jms.svg
Ort Asnières-sur-Seine/Gennevilliers
Eröffnung 14. Juni 2008

Asnières – Gennevilliers – Les Courtilles ist eine Tunnelstation der Pariser Métro. Sie befindet sich unterhalb der Avenue de la Redoute an der Grenze der Pariser Vororte Asnières-sur-Seine und Gennevilliers. Sie wird von der Métrolinie 13 bedient.

Die Station wurde am 14. Juni 2008 in Betrieb genommen, als der bis dahin letzte Abschnitt der Linie 13 von der Station Gabriel Péri bis zur Station Asnières - Gennevilliers - Les Courtilles eröffnet wurde. Seitdem ist sie Endpunkt des Nordwestastes der Linie.

Fahrgastzahlen[Bearbeiten]

Im Jahr 2011 wurde 3,4 Millionen Fahrgäste gezählt, welche die Station betraten, 2013 waren es 3,9 Millionen. [1]

Anschlüsse[Bearbeiten]

Siet Mitte November 2014 befindet sich in unmittelbarer Nähe der Station die Endstation der Straßenbahnlinie T1. Außerdem halten hier sechs Buslinien der RATP. In den Nachtstunden ersetzt eine Nachtbuslinie die Metro.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D’Abbesses à Wagram. 2003, ISBN 2862533076.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Les Courtilles (Paris Metro) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik RATP für 2014 abgerufen am 26. September 2014
Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Endstation Paris m 13 jms.svg Les Agnettes
Châtillon – Montrouge →

48.9305555555562.2838888888889Koordinaten: 48° 55′ 50″ N, 2° 17′ 2″ O