Aspid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
IFR Automotive, S.L.
Rechtsform Sociedad limitada
Gründung 2003
Sitz Reus, Katalonien, Spanien
Leitung Ignacio Fernández Rodríguez
Branche Automobilhersteller
Produkte AutomobileVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.ifrautomotive.com

Aspid ist der Handelsname des spanischen Autoherstellers IFR Automotive, S.L.. Er hat seinen Sitz in Reus in der Nähe von Tarragona, Katalonien, Spanien. Sie wurde 2003 von Ignacio Fernández Rodríguez gegründet.

Der Name kommt von der Schlangenspezies (víbora áspid), die in Katalonien vorkommt.

Modelle[Bearbeiten]

Hauptartikel: IFR Aspid

Das einzige aktuelle Modell der Firma trägt den selben Namen wie die Firma selbst, Aspid. Er ist ein Zweisitzer im Super-Seven-Stil und mit Motoren von 270 bis 404 PS erhältlich. Das Fahrzeug wiegt 740 Kilogramm und hat einen Vierzylindermotor von Honda, wahlweise mit oder ohne Turbolader. Die Beschleunigung von von 0 auf 100 km/h ist mit weniger als drei Sekunden angegeben.

Neu vorgestellt wurde im Juli 2012 der Aspid GT-21 Invictus.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernd Ostmann (Chefredakteur): Auto Katalog 2013. Vereinigte Motor-Verlage GmbH & Co. KG, Stuttgart 2012, S. 260.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. autobild.de vom 18. Juli 2012 (abgerufen am 22. November 2013)