Aspidorhynchidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aspidorhynchidae
Belonostomus crassirostris im Museo civico di storia naturale in Mailand

Belonostomus crassirostris im Museo civico di storia naturale in Mailand

Zeitliches Auftreten
Mitteljura bis Oberkreide
167,7 bis 65,5 Mio. Jahre
Fundorte
  • Weltweit
Systematik
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Ordnung: Aspidorhychiformes
Familie: Aspidorhynchidae
Wissenschaftlicher Name der Ordnung
Aspidorhychiformes
Bleeker, 1859
Wissenschaftlicher Name der Familie
Aspidorhynchidae
Nicholson & Lydekker, 1889

Die Aspidorhynchidae sind eine ausgestorbene Familie der Knochenfische (Osteichthyes). Sie stehen allein in der Ordnung Aspidorhychiformes und lebten vom Mittleren Jura bis zur Oberen Kreide.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische ähneltem mit ihrem langgestreckten Körper und der spitzen Schnauze den heutigen Hornhechten (Belonidae). Ihr Körper war noch mit den urtümlichen Ganoidschuppen bedeckt. Rücken- und Afterflosse waren kurz und standen sich im hinteren Viertel des Rumpfes symmetrisch gegenüber. Die Bauchflossen befanden sich kurz hinter der Körpermitte. Die Aspidorhynchidae wurden bis zu einem Meter lang. Wahrscheinlich waren es schnelle Raubfische.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

  • Aspidorhynchus Agassiz, 1833
    • Aspidorhynchus acutirostris
    • Aspidorhynchus arawaki
    • Aspidorhynchus euodus
    • Aspidorhynchus fisheri
    • Aspidorhynchus sphekodes
  • Belonostomus Agassiz, 1834
    • Belonostomus münsteri
    • Belonostomus tenuirostris
  • Vinctifer Jordan, 1920
    • Vinctifer longirostris

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aspidorhynchidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien