Association of Caribbean States

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Association of Caribbean States (ACS) (span.: Asociación de Estados del Caribe (AEC), franz.: Association des États de la Caraïbe (AEC)) ist der Verband Karibischer Staaten. Die ACS ist eine regionale Organisation zur Stärkung der Kooperation Karibischer Länder mit einer Bevölkerung von ca. 275 Mio.[1] auf einer Fläche von rd. 5,1 Mio. km².

Die ACS wurde am 24. Juli 1994 in Cartagena de Indias (Kolumbien) mit Sekretariatssitz in Port-of-Spain (Trinidad und Tobago) gegründet, der heute 25 unabhängige Staaten im Bereich des Amerikanischen Mittelmeeres angehören. Amtssprachen sind Spanisch, Englisch und Französisch.

Ziele[Bearbeiten]

Im Gegensatz zur Karibischen Gemeinschaft CARICOM, die laut ACS mehr den anglophonen Teil der Karibik umfasst und für Integration z.B. mit gemeinsamem Markt und Reisefreiheit steht[2], kümmert sich die ACS eher um zwischenstaatliche Kooperation.

Fokus der ACS liegt in der Kooperation der Bereiche:

  • Katastrophenvorsorge durch Zusammenarbeit zwischen den Katastrophenschutz-Organisationen,
  • nachhaltiger Tourismus, um die Lebensqualität der heutigen und künftigen Generationen zu verbessern,
  • Handel, Entwicklung und Außenwirtschaftsbeziehungen in der Karibik sowie
  • Transport (Luft- und Seeverkehr) in der Karibik zur Unterstützung der Bereiche Handel und Tourismus

Im Jahr 2008 wurde zusätzlich die „Caribbean Sea Commission“ (CSC) zur Förderung und Überwachung der nachhaltigen Nutzung der Karibik ins Leben gerufen.[3]

Mitglieder[Bearbeiten]

Vollmitglieder
Beigeordnete Mitgliedsländer bzw -territorien[4]
Beobachterstatus

Derzeit sind 18 Länder Beobachter.

Gipfeltreffen[Bearbeiten]

Bisher wurden folgende Treffen abgehalten:

Gipfel Zeitraum Ort Staat
01 17.-18. August 1995 Port-of-Spain Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago
02 16.-17. April 1999 Santo Domingo Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik
03 12. Dezember 2001 Isla Margarita VenezuelaVenezuela Venezuela
04 29. Juli 2005 Panama-Stadt PanamaPanama Panama
05 23.–26. April 2013 Pétionville HaitiHaiti Haiti
06 28.-30. April 2014 Mérida MexikoMexiko Mexiko

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Länderdatenbank DSW Report, 2013
  2. FAQ: What is the difference between the ACS and CARICOM?
  3. Caribbean Sea Commission
  4. Liste der Vollmitglieder und der beigeordneten Mitglieder des ACS
  5. Curaçao als Rechtsnachfolger der Niederländischen Antillen bei der ACS festgestellt
  6. (ehemaliges) Beigeordnetes Mitglied "Niederländische Antillen"

Weblinks[Bearbeiten]