Association of MBAs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der AMBA

Die Association of MBAs, kurz AMBA, ist die renommierteste britische Akkreditierungsinstitution. Nachdem AMBA zunächst lediglich britische MBA-Programme akkreditierte, hat sie seit 1989 auch Programme nicht in Groß-Britannien ansässigerer Business Schools akkreditiert. AMBA hat 189 Business Schools in 46 Ländern akkreditiert (Stand Januar 2012).

AMBA-accredited Business Schools Worldwide

Die Association of MBAs wurde 1967 ursprünglich als Interessenvertretung der britischen MBA-Absolventen gegründet. Diese Funktion nimmt sie auch heute noch als zweite Aufgabe neben der Akkreditierung wahr.

Mitglieder können Studenten und Absolventen britischer sowie einiger ausgewählter ausländischer MBA-Programme werden. Ungefähr 12.000 Studenten und Graduierte machen derzeit von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Andere Akkreditierungsorganisationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]