Astra 1KR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Astra 1KR
Startdatum 20. April 2006
Trägerrakete Atlas V(411) AV-008
Startplatz LC-41, Cape Canaveral, Florida
COSPAR-Bezeichnung 2006-012A
Startmasse 4332 kg
Hersteller Lockheed Martin
Modell A2100 AXS
Lebensdauer 15 Jahre
Betreiber SES Global
Wiedergabeinformation
Transponder 32 Ku-Band
Transponderleistung 140 W
Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 19,2° Ost
Aktuelle Position 19,2° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Astra 1KR ist ein Fernsehsatellit auf der Position 19,2° Ost der SES Global (vormals SES Astra – Société Européenne des Satellites-Astra) mit Sitz in Betzdorf in Luxemburg.

Der Satellit wurde am 20. April 2006 von der Cape Canaveral Air Force Station, dem Weltraumbahnhof in Florida/USA, ins All befördert. Der Start an Bord einer Atlas-V-Rakete verlief problemlos. Er ersetzt damit Astra 1K, der bei seinem Fehlstart am 26. November 2002 mit einer Proton-Rakete in einer viel zu niedrigen, untauglichen Umlaufbahn strandete und 2 Wochen später vom Betreiber aufgegeben und kontrolliert über dem Pazifik zum Absturz gebracht wurde. Der Zusatz R im Namen Astra 1KR heißt Reflight (dt. ungefähr = Wiederholung).

Astra 1KR kostete ca. 200 Mio. Euro. Seine geplante Lebensdauer liegt bei 15 Jahren. Er übernimmt die Aufgaben von Astra 1B und 1C. Astra 1KR trägt 32 Transponder. Die Kapazität soll nach fünf Jahren auf 28 aktive Transponder heruntergefahren werden.

Empfang[Bearbeiten]

Der Satellit kann in Europa empfangen werden.

Die Übertragung erfolgt im Ku-Band.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]