Astra 2B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Astra 2B
Startdatum 14. September 2000
Trägerrakete Ariane 5 V130
Startplatz ELA-3, Centre Spatial Guyanais
Startmasse 3315 kg
Hersteller Matra Marconi Space (heute: EADS Astrium)
Modell Eurostar 2000+
Lebensdauer 14 Jahre
Betreiber SES Global
Wiedergabeinformation
Transponder 28 Ku-Band (die ersten 5 Jahre 30)
Transponderleistung 109 W
Bandbreite 16×26 MHz; 40×33 MHz
bei insgesamt 30 Transpondern
EIRP 52 dBW
Sonstiges
Elektrische Leistung 7800 W
Position
Erste Position 33,5° Ost
Aktuelle Position 31.5° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Astra 2B auf 28,2° Ost ist ein Fernsehsatellit der SES Global (vormals SES-Astra – Société Européenne des Satellites-Astra) mit Sitz in Betzdorf in Luxemburg, der für den Fernsehempfang in Europa eingestellt ist. Sowohl der auf dem Modell Eurostar E2000+ basierende Satellit als auch dessen Nutzlast wurden von Astrium entwickelt und gebaut.

Er wurde 2000 vom Centre Spatial Guyanais in Französisch-Guayana ins All befördert. Die vorhandenen Backup-Kapazitäten für Astra G-Band sind allerdings auf 28,2° Ost nicht nutzbar, da dieses Frequenzspektrum der auf 28,5° Ost positionierte Eurobird 1 von Eutelsat nutzt.

Empfang[Bearbeiten]

Der Satellit kann in Europa und im Nahen Osten empfangen werden. Die Übertragung erfolgt im Ku-Band.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]