Astra 600

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Astra 600
Astra 600 1525.jpg
Allgemeine Information
Einsatzland: Deutschland
Entwickler/Hersteller: Mauser/Astra Unceta y Compañía, Gernika
Herstellerland: Spanien
Produktionszeit: 1942 bis 1945
Waffenkategorie: Pistole
Ausstattung
Gesamtlänge: 206 mm
Gesamthöhe: 128 mm
Gewicht: (ungeladen) 0,98 kg
Lauflänge: 135 mm
Technische Daten
Kaliber: 9 mm Parabellum
Mögliche Magazinfüllungen: 8 Patronen
Anzahl Züge: 6
Drall: rechts
Verschluss: Masseverschluss
Ladeprinzip: Rückstoßlader
Listen zum Thema

Die Astra 600 war eine Selbstladepistole, die während des Zweiten Weltkrieges in Spanien gefertigt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Auftrag dazu erging aus Deutschland. Spanien verhielt sich offiziell neutral, fand sich jedoch bereit, im begrenztem Ausmaß Rohstoffe wie auch Waffen an Deutschland zu liefern. Aus akutem Mangel an Waffen erprobte man dort die spanische Ordonnanz-Pistole des Typs Astra 400. Diese war nicht für die Standardpatrone im Kaliber 9 mm Parabellum eingerichtet, es wurde stattdessen ein modifiziertes und an diese Munition angepasstes Modell geordert. Bis Mitte 1944 erreichten etwa 10.000 Exemplare die deutsche Wehrmacht. Alle späteren (und weitaus größeren) Lieferungen wurden von den Alliierten abgefangen und nach Spanien zurückgeschickt. Nach Kriegsende kam ein Handel mit der Bundesrepublik zustande, wobei einige Polizeieinheiten sowie der neu etablierte Bundesgrenzschutz mit Pistolen dieses Typs ausgerüstet wurden. Sie wurden dort als Pistole P3 geführt, waren jedoch nur kurz im Gebrauch und wurden bis Mitte der 60er Jahre ausgemustert.

Technik[Bearbeiten]

Obwohl die Waffe für eine starke Armeepatrone eingerichtet war, wurde nur ein unverriegelter Masseverschluss verwendet. In Maschinenpistolen war das durchaus üblich: dort konnten straffe Schließfedern ohne Nachteile eingesetzt werden. Mit griffigen Spannhebeln waren solche Waffen leicht zu handhaben. In einer Selbstladepistole wie dieser führte die starke und kompakte Feder dazu, dass sie nur extrem schwer durchzuladen war. Aus diesem Grund wird bei so leistungsstarker Munition fast ausschließlich ein starr verriegelter Verschluss gewählt. Der Hahn der Astra 600 war verdeckt. Da ein Double Action-Abzug fehlte, war das Spannen nur durch das mühselige Zurückziehen des Schlittens möglich.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Astra 600 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien