Astrid Epiney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Astrid Epiney, geborene Wander (* 9. Juli 1965 in Mainz), ist eine deutsch-schweizerische Rechtswissenschaftlerin.

Leben[Bearbeiten]

Astrid Epiney ist seit September 1994 Professorin für Völkerrecht, Europarecht und schweizerisches öffentliches Recht an der Universität Freiburg in der Schweiz, seit 1996 als ordentliche Lehrstuhlinhaberin. Sie ist zugleich geschäftsführende Direktorin des universitären Instituts für Europarecht. Als Fach-Redaktorin der juristischen Fachzeitschrift Jusletter ist sie verantwortlich für das Gebiet Europarecht.

Sie wurde 1995 mit dem Nationalen Latsis-Preis des Schweizerischen Nationalfonds ausgezeichnet. 2011 wurde sie zum Ritter der Ehrenlegion (Chevalier de la Légion d’Honneur) geschlagen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Prof. Astrid Epiney mit Ehrenlegion ausgezeichnet“, Universität Fribourg, 23. September 2011