Asunafo North District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asunafo North District
Lage des Distrikts Berekum innerhalb der Brong-Ahafo Region
Land GhanaGhana Ghana
Region Brong-Ahafo Region
Hauptstadt Goaso
Distriktform üblich
District Chief Executive Alhaji I. A. Kar Bonsu
Fläche 1.093,7 km²
Einwohnerzahl 110.827 (2004)
Bevölkerungsdichte 101

Der Asunafo North District ist einer von 138 Distrikten in Ghana. Er ist im Zentrum Ghanas in der Brong-Ahafo Region gelegen und dort einer von 19 regionalen Distrikten. Der Asunafo North District entstand erst per Dekret von Präsident John Agyekum Kufuor im Jahr 2004 aus dem Asunafo District, einem der ältesten Distrikte Ghanas aus der Zeit der Kolonie Goldküste.

Der Asunafo North District grenzt an die Distrikte Asunafo South, Asutifi und Dormaa. Der Distrikt grenzt an die Western Region und teilt sich Grenzen mit dem Bia District und dem Juabeso District. Chief Exekutive über den 1093,7 km² großen Distrikt mit ca. 110.827 Einwohnern (2004) ist Alhaji I. A. Kar Bonsu mit dem Sitz in der Distrikthauptstadt Goaso.

Geographie[Bearbeiten]

Der gesamte Distrikt liegt 150 m bis 300 m über dem Meeresspiegel. Aus dem Präkambrium sind der Birrimian Felsen und der Taruwaian Felsen erhalten. Auf einer Fläche von 779,4 km² ist der Distrikt mit dichtem Feuchtwald bewachsen. Durch die Flüsse Goa und Ayum wird der Distrikt hauptsächlich entwässert. Eine Vielzahl von kleineren Nebenflüssen durchziehen den Distrikt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die ethnische Zusammensetzung im Distrikt wird durch 79 Prozent aus den Völkern der Akan dominiert. Weitere neun Prozent der Bevölkerung sind aus den Völkern des ghanaischen Nordens, acht Prozent Ewe, vier Prozent sind Angehörige der Volksgruppe der Ga-Adangbe.

Von den 110.827 Einwohnern des Distriktes sind 51 Prozent Frauen und 49 Prozent Männer. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate beträgt 2,6 Prozent. Im arbeitsfähigen Altern sind 53 Prozent der Bevölkerung im Distrikt. Damit sind 12 Menschen im Distrikt vom Arbeitseinkommen von fünf Menschen abhängig.

Im gesamten Distrikt leben 71,6 Prozent der Bevölkerung in ländlichen Gebieten. Damit liegt die Stadt-Land-Verteilung der Bevölkerung im Asunafo North District weit über dem nationalen Durchschnitt von 56,2 Prozent Landbevölkerung und dem regionalen Durchschnitt von 61 Prozent.

Zwischen 1984 und 2000 wuchs die Bevölkerung in Ayomso und Akrodie auf eine Einwohnerzahl über 5000 an und zählt seither zu den städtischen Siedlungsgebieten.

Die Bevölkerung zählt zu 83 Prozent zum Christentum, 16 Prozent sind Muslim und ein Prozent gehört traditionellen Glaubensrichtungen an.

Von der volljährigen Bevölkerung (über 18 Jahren) sind 84 Prozent der auf dem Land lebenden Bevölkerung verheiratet, elf Prozent sind Single, zwei Prozent geschieden und drei Prozent verwitwet. Im städtischen Siedlungsgebiet des Distriktes sind 71 Prozent der Menschen verheiratet, 27 Prozent Single, ein Prozent geschieden oder verwitwet. Unter den Singles ist die weit überwiegende Zahl noch im Studium oder einer anderen Berufsausbildung. Die verwitweten Personen sind zumeist ältere Frauen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Im Dienstleistungssektor sind neun Prozent der Beschäftigten tätig. Diese Beschäftigten erwirtschaften jedoch 30 Prozent des BIP im Distrikt. Im Vergleich dazu erwirtschaften die 64 Prozent der Beschäftigten in der Landwirtschaft lediglich 59 Prozent des BIP im Distrikt. Von allen Beschäftigten im Distrikt sind neun Prozent in der Industrie tätig und erwirtschaften elf Prozent des Distrikt BIP.

Landwirtschaft[Bearbeiten]

Die Landwirtschaft ist wesentlicher Wirtschaftsfaktor im Distrikt. Von allen Beschäftigten sind 64 Prozent in diesem Sektor tätig. Beinahe jeder Haushalt im Distrikt ist durch zumindest ein Mitglied in der Landwirtschaft tätig. Durchschnittlich beträgt die Bewirtschaftungsfläche eine Fläche von 4 bis 6 Arces pro Betrieb, so dass in der Regel die Landwirte Subsistenzwirtschaft betreiben.

Insgesamt stehen in District 12.261 ha Landwirtschaftliche Nutzfläche zur Verfügung, jedoch standen beispielsweise im Jahr 2004 nur 3.167,6 ha unter Bewirtschaftung.

Für den kommerziellen Bedarf werden im Distrikt Kassava, Mais, Kochbananen und Ölpalmen (Palmöl) angebaut. Auch eine Vielzahl von Gemüsesorten zählen zu den beliebten Anbauprodukten.

Die Viehhaltung ist im Distrikt nicht sehr verbreitet. Einige Landwirte halten kleine Gruppen Schweine, Schafe oder Ziegen. Wenige Farmen halten Geflügel in größerer Zahl. Geflügel wird grundsätzlich von jedem landwirtschaftlichen Betrieb in kleiner Zahl gehalten und zählt zu den Hauptfleischlieferanten des Distriktes.

Von den Betrieben bauen 81 Prozent gemischte Felder an, 15 Prozent sind Plantagenbetriebe und 4 Prozent Monokulturen. Insgesamt 95 Prozent der Betriebe nutzt noch die traditionellen landwirtschaftlichen Methoden, nur 5 Prozent nutzen beispielsweise moderne Düngemittel oder weitere moderne Anbaumethoden.

Dienstleistungssektor[Bearbeiten]

Vier Banken haben Filialen im Distrikt eröffnet. Mit der Ghana Commercial Bank Ltd. sowie der Agricultural Development Bank Ltd. sind zwei national tätige Banken ansässig. Zwei weitere Banken sind kleine lokale Unternehmen.

Bildung[Bearbeiten]

Im Asunafo North District stehen 88 Grundschulen zur Verfügung. 20 Schulen unterrichten die Jugendlichen im Distrikt auf der höheren Schulebene der Junior Secondary Schools und zwei Senior Secondary Schools sind eröffnet worden. Für die Vorschulkinder stehen 42 Kindergärten zur Verfügung.

In allen Schulformen zusammen sind 600 Lehrer beschäftigt von denen 43,8 Prozent in diesem Beruf ausgebildet worden sind. Die Zahl der berufsfremd ausgebildeten Lehrer ist am höchsten in Kindergärten und Grundschulen.

Wasser, Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Wasserversorgung im Distrikt wird im Wesentlichen durch einige Leitungen sichergestellt, aus denen Wasser in die einzelnen Gemeinden gebracht wird. Die Gemeinden Goaso und Ayomso haben bereits vollen Zugang zu Leitungswasser. Hauptwasserquelle des Distrikts ist der Fluss Goa. Neben dem Fluss stehen 196 Bohrlöcher und 1.557 Brunnen zur Verfügung, von denen lediglich 70 voll einsatzfähig sind und nur eines vollautomatisch betrieben wird.

Wahlkreise[Bearbeiten]

Im Distrikt Asunafo North wurde ein gleichnamiger Wahlkreis eingerichtet. Im Wahlkreis errang Robert Sarfo-Mensah für die New Patriotic Party (NPP) bei den Parlamentswahlen 2004 den Sitz im ghanaischen Parlament.

Wichtige Ortschaften[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]