At Fillmore East

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
At Fillmore East
Livealbum von The Allman Brothers Band
Veröffentlichung 1971
Label Capricorn Records
Format CD, LP
Genre Bluesrock
Anzahl der Titel 7
Laufzeit 76m26s

Besetzung

Produktion Tom Dowd
Chronologie
Idlewild South
(1970)
At Fillmore East Eat a Peach
(1972)

At Fillmore East ist ein Doppel-Livealbum der Allman Brothers Band, das 1971 veröffentlicht wurde. Die Einspielung stellte den Durchbruch für die Band dar und ist noch heute eines ihrer meistverkauften Alben. Es wird weithin als eine der bedeutendsten Liveaufnahmen in der Geschichte der Rockmusik angesehen.

Bedeutung[Bearbeiten]

Das Album wurde im Fillmore East Club in New York City, am 12. und 13. März 1971 aufgenommen. Die Musik ist eine Mischung aus Blues, Southern Rock und Jazz.

Es erreichte Position 13 der Billboard Album Charts.

2003 platzierte der Musiksender VH1 At Fillmore East auf Rang 59 der Greatest Albums of All Time. Das Rolling Stone Magazine nannte das Album im gleichen Jahr auf Position 49 der Liste der 500 Greatest Albums of All Time.[1]

1992 wurden die Stücke des Albums zusammen mit den Live-Tracks des Albums Eat a Peach und einer Einspielung des Stückes One way out aus einem weiteren Fillmore-Konzert unter dem Titel „The Fillmore Concerts“ noch einmal veröffentlicht [2].

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Statesboro Blues (Blind Willie McTell) – 4:17
  2. Done Somebody Wrong (Elmore James, Clarence L. Lewis, Morris Levy) – 4:33
  3. Stormy Monday (T-Bone Walker) – 8:44
  4. You Don't Love Me (Willie Cobbs) – 19:15
  5. Hot 'Lanta (Gregg Allman, Duane Allman, Dickey Betts, Butch Trucks, Berry Oakley, Jai Johanny Johanson) – 5:17
  6. In Memory of Elizabeth Reed (Betts) – 13:04
  7. Whipping Post (G. Allman) – 22:56

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Levy, Joe (Hrsg.): Rolling Stone. Die 500 besten Alben aller Zeiten. (Originalausgabe: Rolling Stone. The 500 Greatest Albums of all Time. Wenner Media 2005). Übersetzung: Karin Hofmann. Wiesbaden: White Star Verlag, 2011, S. 68
  2. The Fillmore Concerts bei AMG.