At Folsom Prison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
At Folsom Prison
Livealbum von Johnny Cash
Veröffentlichung 1968
Label Columbia Records
Format LP, CD (RR)
Genre Country-Musik
Anzahl der Titel 19 (RR)
Laufzeit 55 min 56 s (RR)

Besetzung

Produktion Bob Johnston (Original)/Bob Irwin (RR)
Studio Live-Aufnahme in der Haftanstalt Folsom State Prison
Chronologie
From Sea to Shining Sea
(1968)
At Folsom Prison Old Golden Throat
(1968)

At Folsom Prison ist ein Live-Album von Johnny Cash, das am 13. Januar 1968 in der Haftanstalt Folsom State Prison in Kalifornien aufgenommen und im Mai desselben Jahres veröffentlicht wurde. Neben Cash und seiner Band Tennessee Three trat auch seine spätere Frau June Carter sowie The Carter Family auf, Gastmusiker waren Carl Perkins und die Statler Brothers.

Das Album belegte drei Wochen Platz eins der US-Country-Charts, war zweieinhalb Jahre in den US-Pop-Charts vertreten und verkaufte sich mehr als sechs Millionen Mal.[1] 1969 veröffentlichte Cash ein weiteres Album aus einer Haftanstalt, At San Quentin.

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Das Album wurde 1999 auf CD wiederveröffentlicht. Diese Ausgabe beinhaltet drei Songs mehr als die Originalveröffentlichung aus dem Jahr 1968 Busted, Joe Bean und The Legend of John Henry’s Hammer. Zudem waren die zensierenden Piepgeräusche entfernt worden.

2008 erschien das Konzert erneut in einer Legacy Edition. Dabei waren auf zwei CDs beide Konzerte vom 13. Januar 1968 zu hören, die für das Originalalbum zusammengeschnitten worden waren (nur zwei Lieder aus der zweiten Show fanden auf der Schallplatte Verwendung). Neben zahlreichen unveröffentlichten Cash-Aufnahmen, sowohl wiederholten Stücken aus der zweiten Show und zwei ausgelassenen Songs aus der ersten, wurde auch das Vorprogramm mit Carl Perkins und den Statler Brothers ausnahmslos übernommen. Auf einer zum Set gehörenden DVD ist außerdem ein Film über die Hintergründe des Konzertes zu sehen.

Titelliste (Wiederveröffentlichung 1999)[Bearbeiten]

  1. Folsom Prison Blues (J. Cash) – 2:42
  2. Busted (H. Howard) – 1:25
  3. Dark as a Dungeon (M. Travis) – 3:04
  4. I Still Miss Someone (J. Cash – R. Cash, Jr.) – 1:38
  5. Cocaine Blues (T. J. Arnall) – 3:01
  6. 25 Minutes to Go (S. Silverstein) – 3:31
  7. Orange Blossom Special (E. T. Rouse) – 3:06
  8. The Long Black Veil (Wilkin – D. Dill) – 3:58
  9. Send a Picture of Mother (J. Cash) – 2:05
  10. The Wall (H. Howard) – 1:36
  11. Dirty Old Egg-Suckin’ Dog (J. H. Clement) – 1:30
  12. Flushed From the Bathroom of Your Heart (J. H. Clement) – 2:05
  13. Joe Bean (B. Freeman – L. Pober) – 3:05
  14. Jackson (Duett mit June Carter) (B. Wheeler – J. Lieber) – 3:12
  15. Give My Love to Rose (J. Cash) – 2:43
  16. I Got Stripes (Duett mit June Carter) (J. Cash – C. Williams) – 1:52
  17. The Legend of John Henry’s Hammer (J. Cash – J. Carter) – 7:08
  18. Green, Green Grass of Home (C. Putman) – 2:13
  19. Greystone Chapel (Glen Sherley) – 6:02

Der Film Walk the Line[Bearbeiten]

Die Rahmenhandlung des 2005 veröffentlichten biographischen Films über Johnny Cashs Leben Walk the Line spielt größtenteils während des Konzerts in Folsom. Cashs Kommentar „This show is being recorded for an album release on Columbia Records and you can’t say ‚hell‘ or ‚shit‘ or anything like that.“ („Dieses Konzert wird für ein Album bei Columbia Records aufgezeichnet, deswegen sollt ihr nicht 'Hölle' oder 'Scheiße' oder irgendetwas in die Richtung sagen.“) ist ebenso wie seine Auslassungen über die schlechte Qualität des Trinkwassers im Gefängnis auf dem Album zu hören.

Veröffentlichungen und Charterfolge[Bearbeiten]

Album (US Billboard Charts)

Jahr Chart Position
1968 Country-Alben 1
1968 Pop-Alben 13

Singles (US Billboard Charts)

Jahr Single Chart Position
1968 Folsom Prison Blues Country-Singles 1
1968 Folsom Prison Blues Pop-Singles 32

Literatur[Bearbeiten]

  • Gene Beley: Folsom Prison Blues. In: Virginia Quarterly Review. Winter 2005, S. 218–227 (online).
  • Michael Streissguth: Johnny Cash at Folsom Prison. Die Geschichte eines Meisterwerks. Rogner & Bernhard, Berlin 2012, ISBN 978-3-8077-1086-0.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Johnny Cash - Story und Songs kompakt, S. 96

Weblinks[Bearbeiten]