Atanasio Cruz Aguirre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atanasio Cruz Aguirre

Atanasio de la Cruz Aguirre Aguado (* 2. Juni 1801 in Montevideo; † 28. September 1875 ebenda) war ein uruguayischer Politiker.

Cruz Aguirre, der der Partido Nacional angehörte, war zwischen 1833 und 1838 zunächst Kriegsminister und wurde nach dem uruguayischen Bürgerkrieg 1852 als Abgeordneter in der 6. Legislaturperiode zunächst für Minas (hier schied er jedoch vorzeitig am 4. März 1854 aus dem Amt) und anschließend erneut in der 8. Legislaturperiode für das Departamento Paysandú in die Cámara de Representantes gewählt. Dort übernahm der 1853 das Amt des Kammerpräsidenten, nachdem er im vorangegangenen Jahr bereits als zweiter Vizepräsident des Repräsentantenhauses fungiert hatte. 1858 und 1859 übte er wiederum die Funktion des ersten Vizepräsidenten in dieser politischen Institution aus. 1861 in den Senat für das Departamento Salto gewählt, übernahm er im Jahr 1864 die Senatspräsidentschaft von Eduardo Acevedo.[1] In dieser Funktion löste er sodann am 1. März 1864 Präsident Bernardo Prudencio Berro in der Staatsführung ab und blieb bis zum 15. Februar 1865 Interims-Präsident von Uruguay.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der uruguayischen Parlamentarier von 1830 bis 2005 auf www.parlamento.gub.uy (PDF; 7,8 MB)
  2. Daten auf worldstatesmen.org
  3. Uruguay: Heads of State: 1830-1919 auf archontology.org
Vorgänger Amt Nachfolger
Bernardo Prudencio Berro Präsident von Uruguay
1. März 1864–15. Februar 1865
Tomás Villalba