Atchafalaya River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atchafalaya River
Verlauf des Flusses

Verlauf des Flusses

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Louisiana, USA
Flusssystem Mississippi River
Beginn mit dem Abzweig aus dem Mississippi
31° 1′ 12″ N, 91° 44′ 53″ W31.0199026-91.7481753
Mündung bei Morgan City in die Atchafalaya Bay des Golfs von Mexiko29.4793823-91.27371760Koordinaten: 29° 28′ 46″ N, 91° 16′ 25″ W
29° 28′ 46″ N, 91° 16′ 25″ W29.4793823-91.27371760
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 270 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss[1] (am Abzweig 4.730 m³/s) MQ
6370 m³/s
Rechte Nebenflüsse Red River
Schiffbar auf ganzer Länge
Längster Mündungsarm des Mississippi
Delta des Flusses

Delta des Flusses

Der Atchafalaya River ist ein Mündungsarm des Mississippi River und der ehemalige Unterlauf des Red River. Er ist ungefähr 270 km lang und befindet sich im mittleren Süden Louisianas in den Vereinigten Staaten. Er ist schiffbar und wird als Industrieschifffahrtskanal für den Bundesstaat Louisiana genutzt.

Entstehung[Bearbeiten]

Der Name Atchafalaya River gilt ab der Einmündung des Red River in die kanalisierte Flussabzweigung des Mississippi bei Simmesport. Einst mündete der Red River hier in eine große, nach Westen ausholende Mississippi-Schlinge, die bis zum Bau eines abkürzenden Durchstiches (Shreve's cut) im Jahr 1831 bestand. Über das Bett der nunmehr verlassenen Flussschlinge strömte dennoch eine zunehmende Wassermenge zu einem von der Schlinge wiederum nach rechts abzweigenden Mündungsarm, der seinerseits vom einstigen Unterlauf des Red River vorgezeichnet war. An Stelle der alten Flussschlinge, Old River genannt, verlässt das Wasser den Mississippi heute über einen in den 60er Jahren gebauten parallelen, 11 Kilometer langen Kanal nach Westen. Die Wasserführung des Kanals wird heute über die Old River Control Structure bei etwa 30 Prozent des Mississippi-Abflusses gehalten, das heißt bei im Mittel 4.730 m³/s.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

Am Ende des kanalisierten Old River mündet von rechts der Red River als größter Nebenfluss ein (1.590 m³/s). Der Atchafalaya mäandriert danach eingedeicht südwärts durch ausgedehnte Flussauen. Etwa 25 Kilometer unterhalb von Morgan City fließt er in den Golf von Mexiko in die Atchafalaya Bay. Der Fluss bildet hier ein neues Delta in der Bucht – der einzige Bereich an Louisianas Küste, in dem neues Land auf natürliche Weise entsteht.

Kultur und Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Atchafalaya River hat eine besondere kulturelle Bedeutung für das Cajun Country. Die Instandhaltung des Flusses als schiffbarer Arm des Mississippi ist seit mehr als einem Jahrhundert ein Hauptprojekt des United States Army Corps of Engineers.

Namensvarianten[Bearbeiten]

Der Fluss besitzt mehrere Bezeichnungsvarianten:

  • Atachafalaya River[2]
  • Atachaffalaya River[3]
  • Atchaalaya River[3]
  • Atchafalayia River[3]
  • Atchafayalia River[3]
  • Atchafaylia River[3]
  • Atchaffalay River[4]
  • Atchafylia River[3]
  • Atchapalaya River[3]
  • Bayou Atchafalaya[5]
  • Chafalia River[6]
  • Chaffalia River[6]
  • Chaffeli River[7]
  • River Atchafa-Laya[6]
  • Tchafalaya River[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b US Census 2000: Flows of Largest U.S. Rivers – Length, Discharge, and Drainage Area (Daten umgerechnet und auf 5 gerundet)
  2. GNIS - US Post Office Site Location Report, 1837-1950, available in microfilm, use code US-T140/# - # of roll. roll 245
  3. a b c d e f g GNIS - US Post Office Site Location Report, 1837-1950, available in microfilm, use code US-T140/# - # of roll. roll 237
  4. Original township survey plats, published in the 1800's. 1827
  5. Lorio, Elaine C. The Place-Names of Pointe Coupee Parish. Baton Rouge, Louisiana: Louisiana State University Thesis, 1932. p10
  6. a b c d Read, William Alexander Louisiana Place-Names of Indian Origin Baton Rouge, Louisiana. Louisiana State University Press, 1927. p5
  7. Saucier, Corinne L. History of Avoyelles Parish, Louisiana. New Orleans, Louisiana: Pelican Publishing Company, 1943. p198

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]