Atemoya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atemoya
Atemoya (Annona ×atemoya)

Atemoya (Annona ×atemoya)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Magnoliids
Ordnung: Magnolienartige (Magnoliales)
Familie: Annonengewächse (Annonaceae)
Gattung: Annona
Art: Atemoya
Wissenschaftlicher Name
Annona × atemoya
Mabb.

Die Atemoya (Annona ×atemoya) ist eine Kreuzung (Hybride) aus zwei Annona-Arten – dem Zimtapfel (Annona squamosa) und aus der Cherimoya (Annona cherimola) –, die ursprünglich aus den südamerikanischen Tropen stammen. Die Atemoya-Frucht ist typischerweise herzförmig oder rundlich mit hellgrüner Schale. Die erste Kreuzung wurde 1908 von P. J. Wester durchgeführt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Atemoya-Baum ist einem Cherimoya-Baum sehr ähnlich. Dieser schnell wachsende, laubabwerfende Baum erreicht Wuchshöhen von 7,5 bis 9 Meter. Von den typischerweise herabhängenden Ästen erreichen die untersten den Boden. Die wechselständigen Laubblätter besitzen eine Länge von bis zu 15 cm. Die ledrige Blattspreite ist elliptisch und weniger behaart als die der Cherimoya.

Die lang gestielten Blüten sind gelb und 6 cm lang sowie 4 bis 5 cm breit.

Die Frucht ist bei einer Länge von bis zu 10 cm und einem Durchmesser von 9,5 cm konisch oder herzförmig. Die bis zu 2,25 kg schweren Früchte sind bei Reife hell bläulich-grün oder erbsen-grün und leicht gelblich zwischen den Areolen. Die Fruchtschale ist etwa 3 mm dick. Das duftende Fruchtfleisch ist schnee-weiß mit einer feinen Textur, weitgehend solid und nicht deutlich in Segmente geteilt. Jede Frucht enthält weniger Samen als beim Zimtapfel. Das Fruchtfleisch schmeckt gleichzeitig süß und ein wenig säuerlich, ähnlich dem Geschmack von Cherimoya. Die harten, glatten Samen sind so dunkelbraun, dass sie schwarz wirken und mit einer Länge von 2 cm sowie einem Durchmesser von 8 mm zylindrisch.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Atemoya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien