Atlanta Nights

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atlanta Nights ist ein Trash-Fantasy-Roman. Er wurde von einem Autorenkollektiv geschrieben, das beweisen wollte, dass gewisse Verlage auch sehr schlechte Bücher veröffentlichen.

Handlung[Bearbeiten]

Der Roman hat keine einheitliche Handlung. Die Hauptpersonen wechseln das Geschlecht, sterben und sind plötzlich ohne weitere Erklärungen wieder da. Ein Kapitel ist von einem Computerprogramm geschrieben, das aus Phrasen der anderen Kapitel einen Zufallstext generierte.

Schließlich wird enthüllt, dass sich alles nur um einen Traum gehandelt hat, trotzdem geht die Geschichte noch für mehrere Kapitel weiter.

Rezeption[Bearbeiten]

Das Manuskript wurde PublishAmerica angeboten und von dem Verlag akzeptiert.[1] Die Autoren entschlossen sich den Hoax aufzudecken. PublishAmerica war nicht mehr bereit das Werk zu drucken und gab bekannt, dass ein weiteres Lesen des Manuskriptes ergeben hätte, dass das Werk doch nicht ihren Standards entspreche.[2] Das Buch wurde schließlich von LuLu unter dem Pseudonym Travis Tea veröffentlicht. Alle Gewinne werden an ein Hilfsprojekt (Emergency Medical Fund) der Science Fiction and Fantasy Writers of America gespendet.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Meg Phillips: PublishAmerica accepts Atlanta Nights manuscript (PDF; 65 kB) In: University of Denver. PublishAmerica. 7. Dezember 2004. Abgerufen am 26. Januar 2007.
  2. Science Fiction Authors Hoax Vanity Publisher. PRWeb. 28. Januar 2005. Abgerufen am 5. März 2006.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]