Atlantic Crossing 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlantic Crossing 1

Schematische Darstellung des Seekabels AC-1
Schematische Darstellung des Seekabels AC-1

Kabeltyp Glasfaserkabel
Betreiber Global Marine Systems Limited
Landungsstellen 1. Shirley at Brookhaven (New York)

2. Land’s End in Whitesands, UK
3. Westerland , Deutschland
4. Beverwijk, Niederlande

Gesamtlänge 14.000 km
Technologie Ring-Topologie
Geschwindigkeit 80 Gbit/s
Aktiv seit Mai 1998

Atlantic Crossing 1 (AC-1) ist ein transatlantisches Seekabel zur Übertragung binärer Informationen. Das optische Kabel weist eine Länge von 14.000 km auf.[1]

Es verbindet die Vereinigten Staaten (Brookhaven) mit dem Vereinigten Königreich (Land’s End), das Vereinigte Königreich mit den Niederlanden (Beverwijk), die Niederlande mit Deutschland (Westerland) und Deutschland mit den Vereinigten Staaten. Die vier Kabelstationen werden so zu einem Ring zusammengeschaltet.

Seit Mai 1998[2] sind die Vereinigten Staaten mit dem Vereinigten Königreich verbunden. Im November 1998 wurde Deutschland mit den Vereinigten Staaten verbunden. Im Januar 1999 wurden die Niederlande mit dem Vereinigten Königreich verbunden. Im Februar 1999 wurde mit der Verbindung zwischen den Niederlanden und Deutschland der Ring fertiggestellt.[3]

Diese Ring-Topologie, bestehend aus zwei Trassen zwischen Nordamerika und Europa, erhöht somit die Ausfallsicherheit bei der Beschädigung eines Teilstückes, beispielsweise durch ein Seebeben oder durch Schiffsanker. Ursprünglich wurden über ein Wellenlängenmultiplexverfahren[4] Datenübertragungsraten von 40 GBit/s (4 mal 10 GBit/s) realisiert.[5] Im August 1999 wurde die Übertragungskapazität auf 80 Gbit/s erhöht.[1]

Der Erbauer der AC-1 war die Tyco Submarine Systems Ltd. (TSSL)[6], Betreiber die Global Marine Systems Limited, eine Tochter der Global Crossing Network, welche 2011 von Level 3 übernommen wurde und nun gemeinsam unter dem Namen Level 3 Communications, LLC firmieren.[7][8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Cambridge Telcom Report: Global Crossing Completes Upgrade on Trans-Atlantic Route 30. August 1999 (engl.)
  2. Anthony Palazzo "Monster" telecom network draining oceans of capital. (The Rise & Fall of Global Crossing)., 2002 (engl.)
  3. PR Newswire for Journalists Atlantic Crossing (AC-1) Cable System expands into the Netherlands Morristown, N.J.(engl.)
  4. cisco Press Release Global Crossing Delivers First High-Performance, High-Capacity IP Wavelength Link Across Atlantic 21. Januar 2000, Hamilton/Bermuda (engl.)
  5. Business Wire Global Crossing Network Completion Advances With Activation of Eastern Ring in Germany (engl.) Hamilton/Bermuda, 25 Mai 2000(engl.)
  6. Bill Glover Cable Timeline: 1951-2000 in History of the Atlantic Cable & Undersea Communications (engl.)
  7. Level 3 to Acquire Global Crossing. In: globalcrossing.mediaroom.com. 11. April 2011, archiviert vom Original am 28. Juni 2011, abgerufen am 28. Juni 2011.
  8. Level 3 übernimmt Global Crossing. In: heise.de. Archiviert vom Original am 11. April 2011, abgerufen am 11. April 2011.