Atlantide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atlantiden (von frz. L'Atlantide, „Atlantis“), Atlantier oder Atlanter (antiquiert auch: Atlantiner [1]) sind in der Literatur übliche Bezeichnungen für ein - nach Mehrheitsmeinung der Altphilologen und Historiker - fiktives Volk, das die erstmals in der Antike von Platon in den Dialogen Kritias und Timaios beschriebene mythische Insel Atlantis bewohnt haben soll.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ignatius Donnelly, Atlantis: die vorsintflutliche Welt, Eßlingen, 1911