Atlantis – Die Rückkehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Atlantis – Die Rückkehr
Originaltitel Atlantis: Milo’s Return
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 77 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Victor Cook
Toby Shelton
Tad Stones
Drehbuch Henry Gilroy
Thomas Hart
Tad Stones
Kevin Hopps
Stephen Englehart
Marty Isenberg
Musik Don Harper
Schnitt John Royer

Atlantis – Die Rückkehr (Originaltitel: Atlantis: Milo’s Return), auch Atlantis 2, ist eine Direct-to-DVD-Produktion von Walt Disney aus dem Jahr 2003 und eine Fortsetzung des Films Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt. Regie führten Tad Stones, Victor Cook und Toby Shelton.

Handlung[Bearbeiten]

Kida und Milo werden wegen mystischer Vorkommnisse an die Erdoberfläche gerufen. Dort erleben sie zusammen mit ihren Freunden drei Abenteuer. Erst müssen sie einen riesigen Kraken in der Nordsee unschädlich machen. Erleichtert stellt Kida fest, dass der Kraken nichts mit Atlantis zu tun hat. Deutlich wurde es im Abenteuer im Süden der USA mit den Präriewölfen aus Sand. Hier ging es noch darum, das Geheimnis von Atlantis zu wahren. Im letzten der drei Abenteuer auf Island gelangt Kida in den Besitz des Speeres von Atlantis. Sie erkennt und nutzt die Möglichkeiten des Speers. Als der Speer und der Kristall miteinander kombiniert werden, wird Atlantis wieder an die Oberfläche gehoben.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Sprecher original Sprecher deutsch
Kida Cree Summer Stephanie Kellner
Milo Thatch James Arnold Taylor Sven Hasper
Anna Ramirez Jacqueline Obradors Alisa Palmer
Vinzenzo Santorini Don Novello Udo Wachtveitl
Boudelaire Corey Burton Thomas Albus
Joshua Sweet Phil Morris Tilo Schmitz
Mrs. Packard Florence Stanley Monika John
Cookie Steven Barr Erik Schumann
Inger Jean Gilpin Irina Wanka
Edgar Volgud Clancy Brown Franz Rudnick
Carnaby Tom Wilson Hartmut Neugebauer
Chakashi Floyd Westerman Mel Kutbay
Sam McKeane Jeff Bennett Gerd Potyka
Erik Hellström Morgan Sheppard Manfred Erdmann
Preston B. Whitmore John Mahoney Berno von Cramm

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Film erschien im Mai 2003 auf DVD in den USA. Er wurde in mehrere Sprachen übersetzt, so Französisch, Italienisch und Polnisch. Auf Deutsch erschien die Produktion wie die amerikanische Version im Mai 2003.

Kritiken[Bearbeiten]

„Ein lieblos animierter Zeichentrickfilm mit vor sich hin dudelnder Musik; nicht mehr als Flickwerk Fernsehserien-Niveau.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Atlantis – Die Rückkehr im Lexikon des Internationalen Films

Weblinks[Bearbeiten]