Atlantisralle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlantisralle
Atlantisralle (Atlantisia rogersi)

Atlantisralle (Atlantisia rogersi)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Kranichvögel (Gruiformes)
Familie: Rallen (Rallidae)
Gattung: Atlantisia
Art: Atlantisralle
Wissenschaftlicher Name
Atlantisia rogersi
Lowe, 1923
Atlantisralle

Die Atlantisralle (Atlantisia rogersi) ist ein kleiner Vogel aus der Familie der Rallen (Rallidae) und der Ordnung der Kranichvögel. Sie ist der kleinste noch lebende flugunfähige Vogel.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Atlantisralle kommt ausschließlich auf der Insel Inaccessible vor, welche zur Inselgruppe Tristan da Cunha gehört. Im Gegensatz zu vielen anderen Inseln wurden auf Inaccessible Island bis dato keine nichtansässigen Räuber eingeschleppt, was die stabile Population der Ralle auf der Insel erklärt. Viele andere flugunfähige Vögel, einschließlich des noch kleineren Stephenschlüpfers (Xenicus lyalli), sind aus ähnlichen Lebensräumen durch eingeschleppte Räuber verschwunden.

Die Ralle hat ein Durchschnittsgewicht von 40 g und eine Durchschnittslänge von 14 cm. Sie hat einen rostbraunen Rücken und eine dunkelgraue Brust mit einem kurzen schwarzen Schnabel und roten Augen (siehe Darstellungen). Sie bevölkert die gesamte Insel, Grasland und offene Farnbusche werden aber bevorzugt. Ihre Nahrung beinhaltet Würmer, Falter, Früchte und Samen.

Ein Gelege von meist zwei Eiern wird zwischen Oktober und Januar angelegt. Die Küken sind durch Räuber, wie z. B. die Tristandrossel (Nesocichla eremita), gefährdet.

Verwandte Arten[Bearbeiten]

Die flugunfähige Ascension-Ralle (Mundia elpenor), welche um 1700 verschwand, wurde durch den Reiseberichterstatter und Hobbynaturkundler Peter Mundy erstmals um 1656 erwähnt und kurz beschrieben. Die St.-Helena-Ralle (Aphanocrex podarces) verschwand vor 1600 und konnte dadurch nie wissenschaftlich erfasst werden. Die St.-Helena-Ralle wurde als nahe Artverwandte der Atlantisralle betrachtet. Da sie sich aber doch unabhängig entwickelt haben (die St.-Helena-Ralle ist genau genommen nicht sehr nahe verwandt), ist aus ihnen jeweils eine separate Gattung hervorgegangen. Beide Arten wurden durch die Einschleppung von Räubern, im Wesentlichen Katzen und Ratten, ausgerottet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Atlantisia rogersi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien