Atlixco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlixco (Mexiko)
Atlixco
Atlixco

Atlixco ist eine Stadt im Bundesstaat Puebla, im Hochland von Mexiko.

Die Stadt mit 130.000 Einwohnern liegt im Valle de Cristo und ist gekennzeichnet durch ein mildes subtropisches Klima. Der Agrarraum teilt sich in zwei große Bereiche: in die Bewässerungsgebiete und die Trockengebiete. Entsprechend gibt es verschiedene agrarische Nutzung. Im Bewässerungsbereich entlang des Rio Atoyac herrscht intensiver Futteranbau (Luzerne) mit Milchviehzucht vor. Daneben werden Blumen, Setzlinge und Gemüse angebaut. Eine Spezialität ist der Anbau von Avocados (aguacate), die auf den großen Ranchos oft mit Freizeitfunktionen (Schwimmbad, Wochenendhaus) gekoppelt sind.

18.901111111111-98.445833333333Koordinaten: 18° 54′ N, 98° 27′ W

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1521 wollten die Einwohner der Stadt nicht länger Untertanen und Tributpflichtige der Azteken sein. Sie verbündeten sich mit den spanischen Konquistadoren und halfen Hernán Cortés gegen ihre ehemaligen Unterdrücker bei der Belagerung Tenochtitláns.

Weblinks[Bearbeiten]