Attel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Attel
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Attel nach Unterquerung der B 15 bei Attel (Siedlung „Elend“) vor ihrer Mündung in den Inn (Blick in Fließrichtung)

Attel nach Unterquerung der B 15 bei Attel (Siedlung „Elend“) vor ihrer Mündung in den Inn (Blick in Fließrichtung)

Daten
Gewässerkennzahl DE: 1834
Lage Oberbayern, Deutschland
Flusssystem Donau
Abfluss über Inn → Donau → Schwarzes Meer
Ursprung Zusammenfluss von Wieshamerbach und Urtel in Grafing
48° 2′ 37″ N, 11° 58′ 19″ O48.04361111111111.971944444444510
Quellhöhe ca. 510 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei der Siedlung Elend (Wasserburg) in den Inn48.02222222222212.178055555556430Koordinaten: 48° 1′ 20″ N, 12° 10′ 41″ O
48° 1′ 20″ N, 12° 10′ 41″ O48.02222222222212.178055555556430
Mündungshöhe ca. 430 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 80 m
Länge 21,9 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel Anger[1]
AEo: 253 km²
Lage: 2,2 km oberhalb der Mündung
NNQ (24.07.1952)
MNQ 1951/2006
MQ 1951/2006
Mq 1951/2006
MHQ 1951/2006
HHQ (02.08.1991)
980 l/s
1,62 m³/s
3,85 m³/s
15,2 l/s km²
41,5 m³/s
106 m³/s
Linke Nebenflüsse Ebrach
Rechte Nebenflüsse Moosach
Kleinstädte Grafing bei München, Wasserburg am Inn
Gemeinden Aßling, Emmering, Pfaffing, Ramerberg

Die Attel ist ein 22 km langer, linker bzw. westlicher Zufluss des Inns in Oberbayern (Deutschland).

Die Attel entsteht in Grafing aus dem Zusammenfluss von Wieshamerbach und Urtel. Sie fließt anfangs ostwärts und dann südostwärts durch Grafing und Aßling, wendet sich etwas später nordwärts nach Emmering und erreicht über Pfaffing, wo sie sich nach Südosten wendet, Ramerberg. Wenig später nimmt sie das Wasser der von Norden kommenden Ebrach auf und mündet nur etwa 400 m weiter östlich unmittelbar südlich von Attel (südlicher Stadtteil von Wasserburg) bzw. bei der Siedlung Elend direkt nach dem Unterqueren der B 15 in den Inn.

Nach dem Fluss Attel ist die Ortschaft Attel (Wasserburg am Inn) benannt.

Mündung der Ebrach (von links) in die Attel an der Brücke der B 15 über der Attel (Blick in Fließrichtung)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Gewässerkundliches Jahrbuch Donaugebiet 2006. Einzelblatt Pegel Anger. Bayerisches Landesamt für Umwelt, abgerufen am 15. Februar 2013 (PDF, deutsch, Auf: hnd.bayern.de).